Globalisierung und Verstädterung - Charakteristiken, Stukturen, Folgen

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 68 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,0, Fachhochschule für Wirtschaft Berlin, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das letzte Jahrzehnt des 20 zigsten Jahrhunderts markiert einen wichtigen Wendepunkt in der Entwicklung der Menschheit; erstmalig lebten mehr als die Hälfte der ca. 6 Milliarden Menschen in urbanen Räumen. Zwischen 1980 und dem Jahr 2000 wuchs die Zahl der Stadtbewohner weltweit um 1,1 Milliarden. Es existieren 372 metropolitan areas mit einer Einwohnerzahl von mehr als 1 Million Menschen und ca. 45 mit über 5 Millionen Einwohner. Für das Jahr 2010 werden insgesamt 475 Städte mit mehr als 1 Million Einwohner erwartet. Dieser Trend ist nicht nur in den hoch industrialisierten Ländern der Nordhalbkugel mit Verstädterungsquoten von 80 % bis über 90 % zu beobachten, sondern auch in den Entwicklungsländern, die über die höchsten Wachstumsraten verfügen. Urbanisierung ist zu einem bemerkenswerten Phänomen geworden, welches den geographischen Raum weltweit verändert. Kleine Marktplätze und Hafenstädte entwickeln sich zu Megastädten mit Millionen von Einwohnern, die zu " Angelpunkten" menschlicher Aktivitäten wurden. Voraussetzung für die Globalisierung waren vor allem die neuen Kommunikationstechnologien sowie weltweit wirtschaftliche Liberalisierungs- und Deregulierungsmaßnahmen.Was aber bedeutet Globalisierung? Globalität bedeutet, dass von nun an nichts, was sich auf unserem Planeten abspielt, nur ein örtlich begrenzter Vorgang ist, sondern dass alle Erfindungen, Siege, Katastrophen die ganze Welt betreffen. Globalisierung ist der Prozess auf dem Weg dorthin. Globalisierung bedeutet demnach ein Handeln und Agieren über alle Entfernungen hinweg. Sie geht darüber hinaus und sogar noch weiter. Es findet die Aufhebung von Entfernung statt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Projekt 1
Urbanisierung 12
Die Stadt im Zeitalter der Globalisierung 11
Prozesse 16
Marginalviertel in Großstädten der Dritten Welt 23
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

20 Jahrhunderts 90ziger Jahren Allg Angebot an Arbeitsplätzen Anteil Arbeitslosigkeit Arbeitsmarkt arbeitsteilige Wirtschaft Armenviertel Armut ausgeprägte soziale Schichtung Außenstadtzentren Bevölkerungszahl Daseinsgrundfunktionen Dienstleistungen Dienstleistungseinrichtungen Differenzierung Dritten Welt Einkommen Ende des 20 Entwicklung Entwicklungsländern liegen Ergänzungsgebiet Folgen der Verstädterung Geographie 1 kurz&klar Geographische Rundschau Gesamtbevölkerung Gesellschaft Gewerbe Global Global City Globalisierung GRIN größere Wohnflächen Großstadt Gründe für Zuzüge HABITAT Handel Hartmannsche Verlagsbuchhandlung hohe Industrialisierung Industrie Industriegesellschaft Industrieländern kennzeichnen Kernstadt Kommunikationstechnologien kulturellen Land-Stadt-Wanderung Ländern der Dritten ländlichen Lateinamerika lebenden Bevölkerung Lebensformen Marginalvierteln Menschen New York ökonomische Praxis Geographie Prozess Pull-Faktor Raum räumliche Ordnung räumliche Trennung regionale Mobilität Siedlungsgeographie sowie soziale und regionale Stadtbevölkerung Städtewachstum Stadtgesellschaft städtischen Bevölkerung städtischen Funktionen Stadtregionen Standorte starke berufliche Spezialisierung starke soziale suburbanen Suburbanisierung Südostasiens Tokio Transportkosten überwiegend Urbanisierung Die Verstädterung Verdichtungsraum wachsende Bedeutung Wachstum der Megastädte Wachstum der Städte Wachstum der städtischen weitgehend Weltstädte Westermann Schulbuchverlag Westermann Verlag Wohn Zahl der Stadtbewohner Zeitalter Zentralität ziger Jahren

Bibliographic information