"Gostar" auf deutsch: Eine semantische Analyse der deutschen Varianten für das brasilianische Verb "Gostar"

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 64 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,0, Universitat Leipzig (Herder Institut), Veranstaltung: Kontrastive Linguistik, Sprache: Deutsch, Abstract: Warum gostar? Nach dem Frequency Dictionary for Portuguese(Davies, M; Preto Bay, A. M. R., 2008) gehort das Verb "gostar" zu den 500 haufigsten Worter des Portugiesischen. Als Portugiesische Muttersprachlerin habe ich bemerkt, dass es in der deutschen Sprache verschiedene Varianten fur dieses Verben gibt: mogen, gern tun, gern haben, gefallen und schmecken. Aufgrund dessen haben die brasilianischen DaF-Lernenden oft Schwierigkeiten, die passende Variante anzuwenden. Die Schwierigkeiten liegen sowohl an semantischen als auch an syntaktischen Grunden, dadurch lassen sich die folgenden Fragen stellen: 1. Welche Variante soll er/sie in welcher Situation auswahlen? 2. Welche syntaktischen Merkmale soll er/sie wissen, um den Satz zu bilden? Das Ziel dieser Studie war ein auf formalen, semantischen und syntaktischen Theorien basierender, logischer, grammatischer Erklarungsversuch fur den adaquaten Einsatz der deutschen Varianten des brasilianischen Verbs gostar." Dieser soll DaF-Lernende und -Lehrende befahigen, nicht nur intuitiv" unter Berufung auf das Sprachgefuhl," sondern anhand eines moglichst festen Regelmechanismus die situationsgerechte Variante zu finden, um ihr Gefallen oder ihre Freude auszudrucken. Zum Schluss stelle ich eine mogliche Didaktisierung dieses Themas vor."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Inhaltsverzeichnis
3
GOSTAR semantischesyntaktische Analyse 13 2 1 das Verb GOSTAR 13 2 2 Gostar auf Deutsch
13
Fazit
23
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information