Gottfried Semper im Exil: Paris - London, 1849 - 1855...

Front Cover
Birkhäuser, Jan 1, 1978 - Architects - 137 pages
Das vorliegende Buch wirft Licht auf eine von der Forschung bislang vernachlAssigte Periode im Leben des Architekten Gottfried Sempers, seine Exiljahre in Paris und London zwischen 1849 und 1855. Ferner verfolgt es die Entstehungsgeschichte seines literarischen Hauptwerkes, ein Thema, das mehr mit Semper, dem Theoretiker, als mit Semper, dem Architekten, zu tun hat. WAhrend der Exiljahre bot die BeschAftigung mit kunsttheoretischen Fragen Semper einen zusagenden Ersatz fA1/4r die ihm verschlossene berufliche TAtigkeit. Dabei steht die PersAnlichkeit des Architekten im Mittelpunkt der Darstellung, denn wo Analyse und Bewertung seiner Bauten Hauptziel der Untersuchung ist, wird das Augenmerk leicht von dem, der das Werk schuf, abgelenkt.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort von Adolf Max Vogt
6
Zur Entstehung des Stil 18401877
95
Sempers Briefe an Henry Cole 18511858
126
Copyright

1 other sections not shown

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (1978)

Wolfgang Herrmann has spent most of his professional life in England. Political events forced his exile from Germany in 1933. Since then, he has devoted most of his scholarly career to the study of the theory of architecture and has written books on Laugier and Perrault.

Bibliographic information