Gründungsausbildung in Netzwerken: Eine komparative Analyse in deuschen Hochschulregionen

Front Cover
Springer-Verlag, Dec 5, 2007 - Business & Economics - 249 pages
0 Reviews
Kerstin Wagner analysiert sowohl Leistungsspektren und Unterstützungsnetzwerke von gründungsspezifischen Anbietern als auch Wahrnehmung, Akzeptanz und Gründungsengagement auf Nachfragerseite. Die Untersuchung der Auswirkungen hochschul- und regionalspezifischer Charakteristika auf Gründungsneigung und Präferenzen von Studierenden zeigt, dass sich infrastrukturelle, kontext- und personenbezogene Einflüsse in der Gründungseinstellung und der Gründungsaktivität von Studierenden niederschlagen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Definitorische Abgrenzungen und theoretische
13
Theoretische Ansätze auf Individualebene
24
Ich möchte mich ausdrücklich bei meinem akademischen Lehrer Prof Dr Jürgen
28
Einschränkende Betrachtungen der Theorie
30
Abbildungsverzeichnis
39
Shaperos Modell des unternehmerischen Ereignisses
40
Zusammenschau der ausgewählten theoretischen Ansätze
44
Nicht nur für wertvolle Diskussionen und Anregungen sondern auch und besonders
55
Hochschulorientierte Unterstützungsnetzwerke und regionale
106
Die Sensibilisierung von Studierenden für Selbständigkeit
139
Untersuchungssample und Gesamtzahl der Studierenden der Standorte
140
Absichtsquoten an untersuchten Standorten
154
Selbständigkeit als berufliche Alternative
160
Absolute Anzahl an Gründern unter den Befragten 16Z
167
Gründungsspezifische Qualifizierung von Kursteilnehmern
169
Vorstellungen von Unternehmertum im Vergleich
176

Methodische Überlegungen zur Veranstaltungskonzeption
62
Zielgruppenspezifische Differenzierung
69
Möglichkeiten zur Messung der Effekte
77
Tabellenverzeichnis
93
Empirische Ergebnisse auf Veranstaltungsebene
96
Angesprochene Zielgruppen nach Verortung des Angebots
102
Erwünschte Inhalte in Veranstaltungen 1
183
Segmentspezifische Teilnutzenwerte
190
Fazit und Ausblick
193
Literaturverzeichnis
203
Verzeichnis der Anlagen im Anhang 229
228
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Ajzen akademischen Akteure Aktivitäten angeboten anhand Ansätze Anteil aufgrund Ausbildung Babson College Bauhaus Befragten beispielsweise Bereich bereits berufliche betriebswirtschaftliche Betriebswirtschaftslehre BMBF Business Schools Business Venturing Campusbefragung Conjoint-Analyse deutlich Disziplinen Dozenten Effekte Eigene Erhebung 2003 Einfluss Einflussfaktoren Einschätzungen empirische Entrepreneur Entrepreneurship Education Entwicklung Ergebnisse erste Existenzgründung existieren Expertengespräch Fachbereichen Fächergruppen Fächern Fachhochschule Gründerzentren Gründung Gründungsabsichten Gründungsausbildung Gründungsengagement Gründungsforschung Gründungsneigung Gründungsprofessuren Gründungsprozess gründungsspezifischen hinsichtlich Hochschulen Hochschulregionen Hochschulrektorenkonferenz hohen Hrsg Humankapital Humankapitaltheorie Inhalte Initiative innerhalb Innovations Innovative insbesondere Jahre Jena jeweiligen Kompetenzen konkrete Kontakte Koschatzky Kurse Lehrstuhl Lehrveranstaltungen Management Merkmale Methoden Mitarbeiter Nennungen Netzwerke Netzwerkstrukturen Personen Potenzial potenziellen Gründer Professoren Regensburg Region regionalen Umfeld relevant selbständige Tätigkeit Selbstwirksamkeit Small Business sowie Sozialkompetenzen Spin-Offs Standorten stark stellen Studien Studierenden Tatsache Technische Universität Ilmenau Technologie Teilnehmer Thematik Theorie Thüringen Umsetzung Universität Universität Regensburg Unternehmen Unternehmensgründungen unternehmerischer Unternehmertum Unterschiede Untersuchung US-amerikanischen Veranstaltungen Veranstaltungsform Vergleich vorhanden Weimar wesentliche Wirtschaft Wirtschaftsgeographie Wirtschaftswissenschaften Wissen wissenschaftlichen Würzburg Zielgruppen

About the author (2007)

Dr. Kerstin Wagner promovierte bei Prof. Dr. Jürgen Schmude am Lehrstuhl für Wirtschaftsgeographie der Universität Regensburg. Sie ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) tätig.

Bibliographic information