Grammatik der Wendischen Sprache katholischen Dialect's

Front Cover
Hiecke, 1853 - Grammar - 301 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Popular passages

Page 293 - Es versteht sich von selbst, daß die Wörter eines Satzes nur selten in der geraden Wortfolge stehen; denn der größere Nachdruck, den man auf ein besonderes Wort legen will, sowie Wohlklang und Deutlichkeit erfordern mancherlei Umstellungen der Wörter, dh machen die versetzte Wortfolge nothwcndig.
Page 39 - Herr" im Vocativ ein Name — Standes- oder Eigenname — verbunden, so wird nicht Kneze, sondern Knez gesetzt, der Name selbst aber bekommt die Vocativ« -
Page 8 - Zar. (O»r ist nicht auS t?»e8»i- entstanden, sondern ist ein altslawisches Wort, welches zu deutsch Fürst, Herrscher heißt.) Solange die Wenden noch nicht von lben Deutschen unterjocht waren, blieb ihre Sprache rein von Germanismen.
Page 248 - Herr, wenn du hier gewesen wärest, würde mein Bruder nicht gestorben sein.

Bibliographic information