Grammatik des Kinyamŭesi: der Sprache der Wanyamŭesi in Deutsch-Ostafrika, speciell des Dialektes von Unyanyembe, nebst einem Wortverzeichniss Kinyamŭesi-Deutsch und Deutsch-Kinyamŭesi

Front Cover
Vandenhoeck und Ruprecht, 1901 - German language - 302 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Other editions - View all

Popular passages

Page 21 - Das o besitzt nämlich die Kraft, Wörtern, denen es nicht eigen ist, nominalen Charakter zu geben und vertritt, wo es bei solchen Wörtern diesen nomenbildenden Zweck nicht hat, die Copula z. B. owewe du bist es, onene ich bin es, oki ugu was ist das? § 44. Mit na »und, mit...
Page 16 - Localpartikeln mu, ha oder kü verbunden ist, richtet sich nicht nach den Konkordanzregeln der Klasse, zu der es gehört, sondern hat eine besondere Konkordanz, wie wir später besonders bei den Fürwörtern sehen werden.
Page 62 - Form unterscheidet sich von der passiven, dass nicht auf das eigentliche Leiden, sondern auf den dadurch verursachten Zustand das Hauptgewicht gelegt wird.
Page 59 - Sie wird angewandt, wenn mit dem Zeitwort neben dem direkten Objekt ein indirektes Objekt verbunden ist, das im Deutschen entweder durch den Dativ oder durch Präpositionen (hauptsächlich »fur«) ausgedrückt ist.
Page vii - Mpola msoga ku Marko (the Gospel according, to St. Mark in the...

Bibliographic information