Graphgrammatiken in der Softwaretechnik: Theorie und Anwendungen

Front Cover
Springer, 1988 - Computers - 244 pages
Das Buch soll Software-Entwicklern Hilfen fA1/4r ihre Arbeit geben. Dabei wird die Bedeutung der Verwendung graphischer Methoden herausgestellt, besonders fA1/4r die Modellbildung in den Anfangsphasen des Software-Lebenszyklus. Um die damit verbundene Zeichenarbeit zu verringern, wird die Erstellung syntaxgesteuerter Diagramm-Editoren vorgeschlagen. Es wird eine allgemeine Methode zur schnellen Generierung syntaxgesteuerter Diagramm-Editoren auf der Basis von Graphgrammatiken vorgestellt, bei der die Graphgrammatiken um die MAglichkeit der Attributierung und Programmierung erweitert werden. Dabei wird sichtbar, wie allgemein das Konzept "Modellieren mit Graphen, Manipulieren der Graphen durch Graphgrammatiken" ist. Das Werk ist das einzige auf dem Gebiet der Graphgrammatiken, das Lehrbuchcharakter hat. Es zielt ab auf Software-Ingenieure, die die Bedeutung einer guten Theorie fA1/4r die praktische Arbeit erkannt haben.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung und Motivation
1
Formale Grundlagen
23
Modellieren mit programmierten attributierten
105
Copyright

4 other sections not shown

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information