Grundlegende Theorien musikalischer Entwicklung im Erwachsenenalter professioneller Kunstmusiker: Musikalische Entwicklungsmöglichkeiten Erwachsener und Älterer

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 11, 2010 - Music - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 14, Justus-Liebig-Universität Gießen (Musikpädagogik/Musikwissenschaft), Veranstaltung: Musikalische Entwicklungsmöglichkeiten Erwachsener und Älterer , Sprache: Deutsch, Abstract: Die musikalische Entwicklung Erwachsener und Älterer ist erst im Laufe der 1990er in den Blickpunkt wissenschaftlicher Forschung gerückt. Im Rahmen der musikalischen Begabtenforschung und der Studien über Talent, Begabung und musikalische Fähigkeiten, stellte sich sukzessive die Frage nach der Veränderung dieser Determinanten während des Verlaufs einer musikalischen Biografie. Initialzündung für dementsprechende Studien in Deutschland war die Vergabe eines Forschungsvorhabens des Bundesministers für Bildung und Wissenschaft über Lebensgeschichten musikalischer Begabungen, an den Gründer und Leiter des Instituts für Begabungsforschung und Begabtenförderung in der Musik, Prof. Hans Günter Bastian. Die Ergebnisse dieser Biographie-Studie an 62 Teilnehmern des bundesweiten Wettbewerbs „Jugend musiziert“ dokumentierte Bastian in seinem Buch Leben für Musik (Bastian, 1989). Sein Nachfolger am Institut, Heiner Gembris, nutzte die institutionellen Verhältnisse und Bastians Vorarbeit für seine eigenen Forschungen auf dem Gebiet der musikalischen Fähigkeiten und Entwicklungen. Mit der, im Oktober 2002 vom Institut ausgerichteten Konferenz Musical Aptitude from a Lifespan Perspective in Paderborn, schuf er eine Plattform für die Forschungsergebnisse von Maria Manturzewska (Polen), Ralf Th. Krampe (Deutschland), Janet Mills/Jan Smith und anderen, welche vier Jahre später in Musical Development from a Lifespan Perspective (Gembris, 2006) veröffentlicht wurden. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Ergebnissen dieser Studien in Bezug auf die musikalische Lebensentwicklung im Teilbereich des Erwachsenenalters. Zum Aufbau der Arbeit In Kapitel 1 wird ein Überblick über den aktuellen Stand der Forschung gegeben. Aspekte der Entwicklung einer Biografie werden anhand von ausgewählten Modellen und Theorien beleuchtet. Erkenntnisse aus der Entwicklungspsychologie und der Musikpsychologie werden zum besseren Verständnis vorausgeschickt. Es wird ebenfalls untersucht, inwiefern die Forschung auf den o.g. Gebieten bereits in das Thema der musikalischen Entwicklung im Erwachsenenalter eingeflossen ist. Die Kapitel 4 und 5 beschäftigen sich mit den beiden Faktoren der fluiden und kristallinen Intelligenz und den wissenschaftlichen Erkenntnissen ihrer Wandelbarkeit. Der Bedeutung des familiären Hintergrunds, des sozialen Umfeldes und der individuellen Lernerfahrungen auf die musikalische Entwicklung im Erwachsenenalter bei professionellen Musikern,
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

7.3.4 Musikalische Adoleszenz Alter Amygdala außergewöhnlichen Auswertung Autor Bastian Bereich Berthold Berufliche Stabilität Bezug Biografien Cattell Determinanten Einfluss von Musik emotionale Entwicklung im Erwachsenenalter Entwicklungspsychologie Entwicklungsverläufe epigenetische Ergebnisse Erik Erikson Erikson erst Erwachsenenalter professioneller Erwachsener Faktorenanalyse fluide Intelligenz Fluide und kristalline Formung einer künstlerischen Gehirn generationsspezifische Generativität GRIN Verlag Heiner Gembris Hippocampus hohe Höhepunkt individuellen Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit innerhalb Interesse Interviews Intrinsische und extrinsische Jahren kognitiven Effekte kognitiver Fähigkeiten Konzepte Krampe Krise kristalline Intelligenz kristalliner und fluider künstlerischen Persönlichkeitsstruktur Leben für Musik Lebensjahr Lebensspanne Lehrer-Schüler Lehrphase Lifespan Perspective Maria Manturzewska mentalen Fähigkeiten Menuhin Minderwertigkeitsgefühl Mozart Mozart-Effekt Musical Development musikalischen Aktivitäten musikalischen Biographien musikalischen Entwicklung musikalischen Fähigkeiten musikalischen Karriere musikalischen Werdegänge musikalischer Betätigung Musikpsychologie Musikunterricht Neuropsychologie neurowissenschaftliche Orchestermusiker Pennebaker Personen Phase Phasenübergänge Plastizität professionellen Musikern Pubertät Querflöte Richard Grünert Scham und Zweifel Selbstvertrauen Sinfonien Soloinstrumentalisten Spearman Studie Stufe Umfeld unterschiedlichen Urvertrauen Veränderungen Verlauf wissenschaftlichen Wolfgang Amadeus Mozart Yehudi Yehudi Menuhin Zeitmanagement

Bibliographic information