H.C. Fuch's Komisches heldengedicht der mückenkrieg: Nach der ausgabe von 1600, mit den varianten der Schnurr'schen bearbeitung von 1612

Front Cover
F. Kuhnt, 1846 - 123 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 31 - Dieser Krieg ist vor vielen Jharn Anfangs von eim beschrieben worn Der sich genannt Cocalium, Mit einer art der Carminum, Drinn er vermischt Welsch mit Latein. Wie dieser Verß bey vns mag seyn" : (Hie jacet in Dreckis qui modo Reuter erat.
Page 29 - Theilen ein starkes treffen besehenen, vnd ein überauß greuliche vnd blutige Schlacht einander geliefert haben. Alles mit sondern fleiß verfasset in vnterschiedliche drey Bücher. Gantz kurtzweilig zu lesen. Gedruckt zu Muckenthal bey Ameißhoffen. Im Jahr 1600".
Page 6 - Verscholleuheit des Dichters sprechen durfte, wie er es in der Vorrede thut. Nach Fuchs unternahm Balthasar Schnurr zu Lendsidel in Franken (welches jetzt zu Würtemberg gehört und im Jaxtkreise unweit Crailsheim liegt), am 24-. Februar 1572 geboren, eine Bearbeitung des Gedichts, wobei er angeblich...
Page 72 - Daß jm zwar nicht viel guts gebirt, Denn er darob gefangen wird. Siccaboron der wilde Knab Thut mit den Flöen ein feine prob. In der Stadt kömpt ein Meuterey An tag, vnd ruckt mit gewalt herbey Mit den Amaysen der tewre Held Granestor, vnd legt sich auch zu feld. Myrnura beut Siccaboron Einen kampff an, der wil nicht dran, Veracht jn, willigt daß ein Schlacht Den Krieg zu richten wird verbracht. Im dritten Buch werden verbracht, Etlich scharmützel vnd eine Schlacht...
Page 18 - Der Ameisen und Mückenkrieg künstlich beschrieben und nicht allein lustig und kurzweilig, sondern auch sehr nützlich zu lesen , von Bal« : - . thasar Schnurr von Lendsidel.
Page 123 - Das trieb der gute redlich Man Mehr dann dritthalbe stunden an. Endlich wurff man ein Kyselstein Von einem hohen Thurn herein, Der...
Page 9 - Seiten ein starkes treffen, vnd grewliche Schlacht miteinander gehalten haben ; in drei Büchern abgetheilt. 1580 gedruckt zu Schmalkalden bey Michael Schmuck".
Page 14 - Francum. P. m. Vnd bin ich darneben gebetten vnnd angesprochen worden, das Ich solch Büchlein durchsehen vnd mich, als ein besonderer Liebhaber der Poeterey, darinnen erkündigen «olle: Ob es vielleicht des Liechtes möchte •würdig sein?
Page 6 - Wir können, da die von Gottsched angeführte Ausgabe von 1580, zwar die älteste bekannte, vielleicht aber nicht die erste überhaupt und die bei Gottsched (Reinicke Fuchs, Lpz. 1752, S. 65) angeführte Stelle , wovon weiter unten die Rede sein wird, durch eine Gottschedsche Ungenauigkeit unter den alten...
Page 22 - Aber auch abgesehen hievon, so leidet doch das Deutsche Gedicht an dem Gebrechen seiner Zeit, an 'der weitschweifigen Redseligkeit, welche auch Rollenhagens Froschmaußler im vollen Maaße zukommt, dem Charakter des komischen Heldengedichts aber zuwider ist, dies gilt besonders von den Einteilungen; man vergleiche z. B. die folgenden sechs ersten Verse Folengo's: l»i2n<ii...

Bibliographic information