Prag, Libice, Znaim

Front Cover
BoD – Books on Demand, 2004 - Names, Geographical - 87 pages
0 Reviews
Ortsnamenkundliche Studien 1945 begann Hanswilhelm Haefs Ortsnamen zu sammeln als Taufurkunden der Orte; und 1948 auch deren Deutungen als bersetzungen der ltesten Berichte ber Gr nder und Gr nderzeit, Gr nderrechte und Gr ndungszwecke. Die Besch ftigung mit Ortsnamen und ihrer Deu tung f hrte einerseits zum Handbuch deutschsprachiger Ortsnamen in den Grenzen des alten Reichs von ca. 1300, und andererseits zu einer ganzen Reihe von B nden mit jeweils den Ortsnamen einer Region. Ein Band Ortsnamen und Ortsgeschichten stellt besonders deutliche Beispiele von Ahorntal ber Hameln und Pappenheim, P chlarn, Prag und Vaduz, Greifswald und Stralsund und Wien, Zagreb und Zerbst dar; weitere B nde die Ortsnamen und Ortsgeschichten von Baden-W rttemberg und Bayern, Brandenburg (mit Preu en), Hessen, der Lausitz, Lothringen/Luxemburg/Saarland, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen/Bremen/Hamburg, Nordrhein-West falen, Rheinland-Pfalz, der Rh n, R gen mit Hiddensee und M nchgut, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Th ringen. Dann folgen die St dte mitsamt ihren Stadtvierteln: Berlin, Bremen, Hamburg, M nchen (zunebst dem Reich des Samo und Nibelungenst dte ) und Wien. Schlie lich Belgien, Bulgarien, die Niederlande, sterreich, Polen, die Schweiz, Slowakien, S dtirol, Tschechien.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
2
Section 2
17
Section 3
19
Section 4
22
Section 5
23
Section 6
46
Section 7
49
Section 8
60
Section 9
64
Section 10
76

Common terms and phrases

Bibliographic information