Haftung der Aufsichtsratsmitglieder einer AG und einer GmbH

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 1,3, Hochschule Ulm, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bisher stellten die Vorschriften betreffend der Haftung von Organmit-gliedern eher ein "stumpfes Schwert" dar. Grund hierfur ist vor allem die Tatsache, dass der Vorstand, welcher die Ersatzanspruche geltend machen musste, den Mitgliedern des Aufsichtsrats kollegial und geschaftlich verbunden ist. Kommt es zu einer Schadigung der Gesellschaft, wirken der Vorstand und der Aufsichtsrat daruber hinaus meistens zusammen oder der Vorstand hatte zumindest eine eigene Pflichtverletzung einzu-gestehen. Daher sehen die Mitglieder des Vorstandes haufig von der Geltendmachung von Schadensersatzanspruchen ab. In den letzten Jahren jedoch, hat die Regierung Anstrengungen unter-nommen, um die Durchsetzung von Schadensersatzanspruchen gegenuber Organmitgliedern zu vereinfachen. Unter anderem durch den Erlass des Corporate Governance Codex und des Gesetzes zur Unternehmensinteg-ritat und Modernisierung des Anfechtungsrechts (UMAG) wurden die Rechte der Kleinaktionare gestarkt (dazu unter 2.2.3.). Auerdem fuhrte das UMAG die sog. Business Judgement Rule (BJR) ein (2.1.3.). Die Haftung von Aufsichtsraten gliedert sich in zwei Bereiche. Zum Enen in die Binnenhaftung gegenuber der Gesellschaft (dazu unter 2.) und die Auenhaftung gegenuber Anteilseignern, Glaubigern und anderen gesellschaftsfremden Dritten (dazu unter 3.). Entscheidend fur die Innenhaftung ist das Vorliegen der Tatbestands-merkmale der 93II, 116 AktG (2.1), welche sinngema auf den Auf-sichtrat angewandt werden. Zunachst muss eine Pflichtverletzung von Seiten des Aufsichtsratsmitglieds bestehen (2.1.2.). Zu den wichtigsten Pflichten des Aufsichtsrats zahlen die Verschwiegenheitspflicht (2.1.2.1.) und die Uberwachung der Geschaftsfuhrung (2.1.2.2.), daruber hinaus muss Verschulden (2.1.3.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information