Haftung bei falscher Bankberatung: Stärkung der Verbraucher durch das "Gesetz zur Neuregelung der Rechtsverhältnisse bei Schuldverschreibungen aus Gesamtemissionen und zur verbesserten Durchsetzbarkeit von Ansprüchen von Anlegern aus Falschberatung"

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 7, 2011 - Law - 33 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / BGB AT / Schuldrecht / Sachenrecht, Note: 1,0, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema „Haftung für falsche Bankberatung“ umfasst einen Sektor des Rechts, der genau wie die Finanzbranche sehr dynamisch ist und ständiger Veränderung unterliegt. Haftung für falsche Bankberatung kann u.a. im Anlagebereich, Kreditsektor, In- und Auslandszahlungsverkehr sowie im Versicherungsbereich auftreten. Hier soll nur der klassische Bereich für Bankenhaftung im Anlagebereich mit Wertpapiern in den Focus genommen werden. Um den Umfang der Bearbeitung des Themas auf ein den Vorgaben entsprechendes Maß zu begrenzen, sollen die im Folgenden genannten Prämissen gelten. Die Arbeit befasst sich primär nicht mit den Spezialregelungen für hochspekulative oder außergewöhnliche Anlagen, wie Termingeschäfte, Swapgeschäfte, geschlossene Fonds, Optionen, Immobilienbeteiligungen in Form von Kommanditanteilen SIVs, CDOs, Schiffsbeteiligungen und Ähnlichem. Der Bereich von kreditfinanzierten Investitionen wird nur kurz gestreift. Desweitern wird nicht auf die für eine vollständige Betrachtung erforderlichen Themen Stellvertretung und Minderjährigkeit Vertretung durch einen Vormund etc. eingegangen, sowie auch nicht auf die Problemstellungen das Insiderwissen im Wertpapierbereich betreffend. Das Thema stützt sich auf einschlägige höchstrichterliche und obergerichtliche Entscheidungen und befindet sich nach den Ereignissen im Umfeld der aktuellen Finanzkrise im Umbruch vor allem auch hinsichtlich einheitlicher Regelungen auf europaweiter Ebene. Deshalb kann diese Arbeit nur eine engfokussierte Momentaufnahme darstellen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
i
III
iv
IV
v
V
vi
VI
1
VII
6
VIII
12
IX
14
X
21

Other editions - View all

Common terms and phrases

2a Satz 2a WpHG 33 WpHG 37a WpHG Allgemeine Allgemeine Geschäftsbedingungen Angaben Anlage Anlageberatung Anlageentscheidung Anlageobjekts Anlageprodukt Anlagevermittlung Anlageziel Anleger anlegergerechte Beratung Anlegerschutz Ansprüche Assmann/Schütze Aufklärung und Beratung Aufklärungspflicht aufklärungsrichtige Auskunft Bankbetriebswirtschaftslehre Bankenhaftung Bankenrechts-Handbuch Bankgeschäft Bankrecht Beraterregeln Beratungsgespräch Beratungspflichten der Banken Beratungsprotokoll Beratungsvertrag BerR Buck-Heeb Bundestagsdrucksache 16/12814 BVerwG C.H. Beck Verlag Culpa in contrahendo Desweiteren Dokumentationspflicht Ellenberger/Schäfer Entscheidung Fahrlässigkeit Falschberatung falsche Bankberatung fehlerhafte Aufklärung fehlerhafte Wertpapierdienstleistungen Fehlgeschlagene Wertpapieranlagen Finanzinstrumente Freizeichnung gemäß Gesetz Grundlage grundsätzlich Haftung für fehlerhafte Haftung für Rat Haftungsfolgen Haftungsvoraussetzung Handbuch des Kapitalanlagerechts Informationen Interesse Interessenkonflikt InvG Kapitalmarktrecht Kausalität Kausalität und Beweislast konkrete Kreditinstitut Krimphove Kunden Mitverschulden muss objektgerechte Beratung Oikonomou Pflichten Pflichtinhalt Prospekte Raterteilung Rechtsbindungswille Rechtsprechung Regelungen Risiken RWS Verlag Schaden Schadensersatzanspruch Schäfer/Müller Schimansky/Bunte/Lwowski Sittenwidrigkeit sowie StGB umfassen Umstände Verhalten Verhaltenspflichten Verjährung Verjährungsfrist verpflichtet Verschulden Vertrag vorsätzlich Vorschriften Vortmann vorvertraglichen Wertpa Wertpapierbereich Wertpapierdienstleistungsunternehmen Wertpapiere Wertpapierhandelsgesetz Wissensgefälle WpDVerOV XI ZR Zivilsenat

Bibliographic information