Hagen Von Tronje - Ein Intrigant Im Nibelungenlied?

Front Cover
GRIN Verlag, 2012 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 2,7, Friedrich-Schiller-Universitat Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Das aus dem 13. Jahrhundert stammende Nibelungenlied mit seiner Sage um einen verwunschenen Schatz ist allseits bekannt, wenn auch oft nur Bruchstucke aus anderen Erzahlungen. Figuren wie Siegfried, der bis auf eine kleine Stelle auf dem Schulterblatt unverwundbar ist, Kriemhild die Racherin und Frau von Siegfried, Konig Gunther mit seinen Brudern und seiner Gemahlin der schonen Brunhilt von Island, die der Konig mit Hilfe des tapferen Siegfrieds erobert. Doch wenn man das in Strophenform verfasste Nibelungenlied liest, fallt eine Person besonders auf. Der Vasall Hagen von Tronje. Zweifelsohne trotz seines schlechten Rufs eine der handlungstragenden Figuren im NL. Von der Leserschaft wird er entweder als Berater und treuer Gefolgsmann des Konigshauses der Burgunden bewundert, als ein Mann der Mut und Starke besitzt und somit eine der wichtigsten Personlichkeiten am Hof der Burgunder darstellt. Oder aber sie sehen in ihm einen hinterlistigen Schurken, der Siegfried kaltblutig ermordet hat, den Schatz der Nibelungen stielt und versenkt. Diese Zerrissenheit zeigt sich auch im Geschehen des NL, denn im Laufe der Geschichte entwickelt sich die Figur Hagen von Tronje und wird im zweiten Teil des NL anders dargestellt als im ersten. Zuerst fungiert Hagen als Berater der Konigsfamilie. Spater dann nach dem Aufbruch ins Hunnenland handelt er mit Eigeninitiative. Die Unterteilung des Nibelungenliedes in zwei Teile, bei dem es im ersten um Siegfried und dessen Tod geht und im zweiten um den Untergang der Burgunden, ist in der Forschungsliteratur haufig zu beobachten. So auch beispielsweise bei Joachim Heinzle oder auch Andreas Heusler und Otfrid Ehrismann, der die Teilung konkretisiert in dem er das NL in die 1.-19. Aventiuren und die 20.-39. Aventiuren einteilt ."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information