Halbwachs und das kollektive Gedächtnis - Analyse generationsspezifischer Erinnerungen an das Ost- bzw. Westdeutschland der 80er Jahre: Anhand der Werke 'Am kürzeren Ende der Sonnenallee' von Thomas Brussig und 'Generation Golf' von Florian Illies

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 52 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Moderne Literatur, Note: 2,0, FernUniversitat Hagen (Institut fur neuere deutsche und europaische Literatur), Veranstaltung: Literatur als kulturelles Gedachtnis," Sprache: Deutsch, Abstract: Wer wirklich bewahren will, was geschehen ist, der darf sich nicht den Erinnerungen hingeben. Die menschliche Erinnerung ist ein viel zu wohliger Vorgang, um das Vergangene nur festzuhalten: sie ist das Gegenteil von dem, was sie zu sein vorgibt." (Thomas Brussig ) Nachdem sich jahrelang nur an die Zeit des Holocaust erinnert wurde, ist es angebracht, sich nun auch auf die jungste deutsche Geschichte zu konzentrieren. Mittlerweile ist eine ganz Generation herangewachsen, die nicht mehr in der DDR oder der BRD aufgewachsen ist, sondern in einem vereinten Deutschland. Diese weiss wenig vom Leben in den ehemals zwei deutschen Staaten und ist deshalb auf Augenzeugenberichte angewiesen. Die Geschichte uberliefert nur die nackten Fakten, aber derer allein genugt es nicht fur ein vollstandiges Bewahren. Ganz im Sinne des Soziologen Halbwachs mochte ich in meiner Hausarbeit untersuchen, was das kollektive Gedachtnis ausmacht, und wie es sich erklaren lasst. Im Anschluss daran werde ich mich auf die Suche nach dem kollektiven Gedachtnis machen - und hoffentlich in meinen gewahlten Werken auch wiederfinden
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information