Handbuch der Berufsunfähigkeit

Front Cover
BoD – Books on Demand, 2009 - 118 pages
Die freiwillige Absicherung der Berufsunfähigkeit wird im-mer wichtiger. In Zeiten leerer öffentlicher Kassen und nega-tiver demografischer Entwicklung können sich spätestens die Jahrgänge ab 1960 nicht mehr auf die staatliche Absicherung verlassen. Doch was soll man tun? Der Gesetzgeber reguliert zuneh-mend hektisch und das einstmals sehr übersichtliche Recht der Berufsunfähigkeitsversicherung gerät zunehmend zum Tummelplatz für Spezialisten. Dieses Handbuch untersucht umfassend, aber auch für den Laien verständlich, welche Leistungen unter welchen Bedin-gungen wie realisierbar sind, was Berufsunfähigkeit über-haupt bedeutet, wie sie für welche Risikogruppen am besten abzusichern ist und welche Alternativen existieren. 2. neu bearbeitete Auflage 2009.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Die staatlichen Leistungen bei Berufsunfähigkeit
8
Die private Berufsunfähigkeitsversicherung
31
Gegenüberstellung der Leistungen bei Berufsunfähigkeit
64
Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung
72
Anhang
79
Copyright

Common terms and phrases

AachenMünchener Abbildung Absicherung aktueller Rentenwert Alte Leipziger Alternative Anspruch Antrag Antragstellung Arbeitsentgelt Arbeitsmarkt Arzt ärztliche aufgrund ausüben Balodis bedeutet Beiträge Beitragszuschlag beruflichen Tätigkeit Berufsgruppe Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeitsgrades Berufsunfähigkeitsversicherung bestimmten BMGS Deshalb Dynamik Einkommen Entgeltpunkte Erkrankungen Erwerbsminderung Erwerbsminderungsrente Erwerbstätigkeit Erwerbsunfähigkeit Fall folgende Fragebogen fünf Jahren gesetzlichen Rentenversicherung halbe EMR hinaus Hinzuverdienst Hinzuverdienstfaktor Hinzuverdienstgrenze Höhe Informationen Informationsmaterial Interessenten Jahre Pflichtbeiträge gezahlt Kenntnisse und Fähigkeiten Komponente Kurzendörfer Lebensjahr Lebensversicherung Leistungen Leistungsfall Leistungsvermögen medizinischen möglich Monate Müller-Frank muss Musterfragebogen Nettoeinkommen node.html persönliche Entgeltpunkte persönlichen Merkmale privaten BU-Versicherung Rahmen Regel Rente wegen teilweiser Rente wegen voller Rentenabzug Rentenanspruch Rentenart Rentenartfaktor Rentenhöhe Rentenzahlung Restleistungsvermögen Risiko Risikolebensversicherung Risikoprüfung Rohrlach/Krüger sechs Stunden täglich selbständige SGB VI Siehe hierzu sollte staatlichen Stumpf/Mlodzik teilweiser Erwerbsminderung Überschussbeteiligung unterschiedlichen vereinbart verminderter Erwerbsfähigkeit Versi Versicherer versicherte Person Versicherungsbedingungen Versicherungsfall Versicherungsgesellschaft Versicherungsgruppe Versicherungsnehmer Versicherungsprämie Versicherungsschutz Versicherungsunternehmen Vertrag Vertragsabschluss Verweisung Verweisungsberuf Volksfürsorge Versicherungsgruppe Volkswohl Bund voller Erwerbsminderung Voraussetzungen Vorerkrankungen Zugangsfaktor zumutbaren

Bibliographic information