Handbuch Kinder und häusliche Gewalt

Front Cover
Barbara Kavemann, Ulrike Kreyssig
Springer-Verlag, Apr 12, 2007 - Social Science - 475 pages
0 Reviews
Dass Kinder mitbetroffen sind von häuslicher Gewalt zwischen Eltern, dass sie unter dieser Situation leiden und Schaden nehmen, ist kein neues Thema. Um die Unterstützungspraxis im Bereich der Jugendhilfe zu optimieren und den mitbetroffenen Mädchen und Jungen geeignete Angebote zu machen, ihre Ängste und Ambivalenzen zu verstehen bedarf es fundierten Fachwissens. Solches wird in diesem Handbuch erstmals in deutscher Sprache in einem interdisziplinären Zugang zusammengetragen. Fachkräfte aus den Bereichen Soziale Arbeit, Polizei, Justiz, Therapie und Politik erhalten Einblick in vielfältige Fachfragen und Praxisprojekte. Gleichzeitig wird eine Informationsbasis geschaffen, auf deren Grundlage die Bereitschaft zur institutionellen Kooperation im Sinne eines gelingenden Kinderschutzes gestärkt werden kann.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Heinz Kindler
36
tung von Gewalt gegen Frauen Sie weist aus dass 53 der Frauen die Gewalt in einer aktuellen
41
Philomena Strasser
53
Susanne Heilnen
67
Hilde Hellbernd l Petra Brzank
88
Corinna Seith
103
Fortschritt und Stagnation Ein kritischer Blick auf die familienrecht
125
der Frauen die Gewalt in einer früheren Partnerschaft erlebten hatten Kinder in 16 dieser Fälle
145
Margrit Briickner
203
Angelika Henschel
215
Ulrike Kreyssig
225
Unterstützung für Mädchen und Jungen bei häuslicher Gewalt
243
Marion Wurdak
249
Martina Linke l Elke Plathe
259
Die Arbeit der Psychologischen Beratungsstelle bei häuslicher
371
Stefan Beckmann l Gerhard Hafner
400

Maud Zitelmann
147
Fegert
157
Luise Hartwig
167
Rosa Logar
177
Herausforderungen an die soziale und pädagogische Arbeit
193
Konsequenzen und Perspektiven
419
Norbert Struck
443
Angaben zu den Autorinnen und Autoren
469
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 441 - Jacobson, NS, Gottman, JM, Gortner, E.. Berns, S., & Shortt, JW (1996). Psychological factors in the longitudinal course of battering: When do the couples split up? When does the abuse decrease?
Page 442 - Kulwicki AD & Miller J. (1999): Domestic violence in the Arab American Population: Transforming Environmental Conditions Through Community Education. Issues in Mental Health Nursing, 20, 199-215.

About the author (2007)

Dr. Barbara Kavemann ist Honorarprofessorin an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin und freiberufliche Sozialwissenschaftlerin. Ulrike Kreyssig, Dipl.-Pädagogin und Supervisorin (DGSv), ist Koordinatorin in der Berliner Interventionszentrale bei häuslicher Gewalt (BIG).

Bibliographic information