Handbuch der mineralchemie, Volumes 1-2

Front Cover
W. Engelmann, 1875 - Mineralogical chemistry - 744 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Popular passages

Page 143 - L'Institut. Journal des académies et sociétés scientifiques de la France et de l'Étranger. Paris.
Page 711 - A Report to the Navy Department of the United States on American Coals, Applicable to Steam Navigation, and to other purposes.
Page 141 - Greg and Lettsom Manual of the Mineralogy of Great Britain and Ireland.
Page 605 - Prozent betragende Wasserverlust bei 260° wieder ersetzbar ist, der in höheren Temperaturen eintretende aber nicht«. Einen wichtigen Fortschritt in der Kenntniss des Apophyllitsystems brachten sodann die Untersuchungen von ER. MALLARD im Jahre 1877 (35. S. 67 uf). Nach einem kurzen Blick auf...
Page 30 - Normale, saure und basische Salze. — Jedes Salz, welches aus aequivalenten Mengen Säure und Basis entstanden ist , heisst ein normales. Wird eine Säure mit einer Basis nur theilweise gesättigt, oder wird zu dem normalen Salz noch Säure hinzugefügt , so entsteht ein saures Salz. Ein solches ist eine Verbindung des normalen mit l oder n Mol. Säure. So giebt es saure Kalisulfate, z. B. K* S 0...
Page 57 - MITSCHERLICH'S Entdeckung vernichtete HAUY'S Satz: Die Krystallform ist bedingt durch die chemische Natur der Elementaratome. Sie setzte an seine Stelle den Satz: die Krystallform ist bedingt durch die Zahl und die Stellung der Elementaratome. Wenn z. B. oben als zwei isomorphe Species der Hämatit und der Korund, das Eisenoxyd, Fe2O3 und das Aluminiumoxyd...
Page 52 - Ne serait-il pas possible, que la meme substance composee put prendre des formes primitives differentes suivant...
Page 38 - ... (See Rammelsberg, Handbach der Mineralchemic, pp. 38 — 40). That authority defines (p. 38, loc. cit.) amorphism as follows : 'Die Masse eines festen Korpers wird amorph genannt, im Gegensatz zu krystallisirt, wenn die Kennzeichen des krystallisirten Zustandes ihr fehlen.

Bibliographic information