Handbuch zur Europäischen Regionalismusforschung: theoretisch-methodische Grundlagen, empirische Erscheinungsformen und strategische Optionen des transnationalen Regionalismus im 21.Jahrhundert

Front Cover
VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2005 - Europe - 328 pages
0 Reviews
Theoretisch-methodische Grundlagen einer Europäischen Regionalforschung - Die erste Säule: Die "Region" als theoretisches Konstrukt und methodisches Konzept - Die zweite Säule: Konzept und Funktion der "Grenze" als Schnittstelle transnationaler und supranationaler Interaktion - Die dritte Säule: Das Konzept der "Identität" als Bezugssystem von regionaler und europäischer Integration - "Transnationaler Regionalismus" als Objekt europäischer Regionalforschung und Subjekt komplementärer Integrationspraxis - "Europäischer" und "Transnationaler Regionalismus " - Programm und Akteure des Transnationalen Regionalismus - Kooperationsebenen und Netzwerke des Transnationalen Regionalismus als Instrument einer "Europäischen Integration von unten" - u.v.m.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Regionalismusforschung im 21 Jahrhundert
23
Zum Aufbau des Handbuches
51
Theoretische Grundlagen einer Europäischen
53
Copyright

8 other sections not shown

Common terms and phrases

90er Jahre Allgemeininteressen Analyse Ansatz Ausschuss Ausschuss der Regionen Barrieren Bezugssystem Definition Ebene empirische Entwicklung ersten Euregio euro Europa der Regionen Europäischen Kommission europäischen Regionalismus europäischen Regionen Europäischen Union europäischer Identität Europäischer Kompetenz europäischer Politik Europarates European externen folgende Förderung formellen Funktion Gebietskörperschaften gemeinsame gionalen Globalisierung Grenze Grenzkonzept grenznahen Raum Grenzregionen grenzübergreifender grenzüberschreitende Zusammenarbeit Großregion Handlungseinheit horizontalen innerhalb Institutionen Integration Interessen intergouvernementalen internationalen interne INTERREG interregionale Zusammenarbeit Inwiefern KGRE kollektiven Akteur Konzept KPKR Kultur kulturelle letzten Lothringen Luxemburg Meso Regionale GK Mikro Lokale GK nalen nationalen Nationalstaaten Netzwerke normativen ökonomischen Organisationen Ostsee Ostseeregion Potentiale Prozess Rahmen Region als Handlungsraum regionalen Akteurs Regionalen Programms regionalen Systems regionaler Identität Regionalisierung Regionalismusforschung Regionalpolitik Regionen Europas Reproduktion Rheinland-Pfalz Saar-Lor-Lux Saarland schen Schnittstelle Siehe hierzu Sonderinteressen sowie sozialen Staaten stark strategischen Struktur Strukturfonds supranationale Teil territorialen theoretische transnationalen Handlungsraum Transnationalen Regionalismus unserem unterschiedlichen Vernetzung Wallonien Wirtschafts Ziele zweiten

Bibliographic information