Handeln und Handlungsorientierung als Begriffe der Didaktik. Definitionsspektrum und Rezeption in der aktuellen Diskussion

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 4, 2004 - Business & Economics - 21 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Didaktik, Wirtschaftspädagogik, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München, Veranstaltung: Hauptseminar, 44 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Handeln und Handlungsorientierung – Schlagworte, die jedem geläufig sind, der sich mit Didaktik beschäftigt und unter denen sich jeder etwas vorstellen kann, denn schließlich handelt der Mensch täglich. Umgangssprachlich gibt es eine Vielzahl von Bedeutungen einer Handlung, die meisten würden Handeln aber wohl gleichsetzen mit ‚etwas Tun’ oder ‚eine Tätigkeit ausführen’. Wenn die Definition dieses Begriffs aber so einfach wäre, warum gibt es dann verstärkt in den letzten Jahrzehnten gerade in der Wirtschaftspädagogik immer mehr Literatur, die sich mit diesen Begriffen auseinandersetzt? Weshalb wird das Handeln mittels des Begriffs der Handlungsorientierung in wissenschaftliche Sprachsysteme aufgenommen, obwohl die Gefahr besteht, dass die Vieldeutigkeit der Umgangssprache mit in die Wissenschaftssprache eindringt? Und wenn ein Mensch schon täglich mehrmals handelt, warum trat die Diskussion über Handlungsorientierung erst in den letzten beiden Jahrzehnten verstärkt auf? Was steckt hinter der Fassade dieses Begriffs und ist Handlungsorientierung etwa gar nichts Neues? Diese Fragen sollten Anlass genug sein, sich näher mit den Begriffen auseinandersetzen zu wollen. Ziel dieser Arbeit ist, sie in ihrer unterschiedlichen Verwendung kurz darzustellen und kritisch zu beleuchten.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

2.2 Die Handlungsregulationstheorie 3.1 Handlungsorientierung 3.2 Handlungsorientierung 3.2.1 Merkmale handlungsorientierten 3.2.3 Merkmale handlungsorientierten A./Schelten Abschnitt 3.2 vorgestellt Achtenhagen Arbeit aufgrund äußere Produkte Begriff des Handelns Begriffs der Handlungsorientierung bewusst Beyen Czycholl dargestellt Definition des Handlungsbegriffs Denken und Handeln didaktische Theorie Dohnke Dualismus von Denken Entwicklung Ergebnis Göttinger Projekt Grundlagen handlungsorientier Hand Handarbeit Handlungsablaufs handlungsorien handlungsorientiertes Lernen Handlungsorientierung als didaktische Handlungsorientierung im Göttinger Handlungsplan Handlungsprodukte Handlungsschemata Handlungsvollzüge Jank und Meyer Jank/Meyer Kashnitz Kognitive Handlungstheorie konkrete Konzept der Handlungsorientierung Kritik des Handlungsbegriffs Lehrer Lernenden Lernens nach Söltenfuß Lernfeldkonzept Lernprozess lungsorientierung materiellen Merkmale handlungsorientierten Unterrichts Merkmalskatalogen Modell der vollständigen muss Planspiele Planung Praxis Probehandeln Produktorientierung Schritt des Modells Schüler Schüleraktivität Selbstorganisation Selbsttätigkeit solidarische Handeln soll sollten sowie soziale und kooperative Strukturmerkmale des Handelns Tätigkeitspsychologie Unterrichts nach Jank Unterrichtskonzept Unterrichtsmethode Verknüpfung von Kopf Vertreter der Wirtschaftspädagogik vielen vollständigen Handlung W./Meyer weiteren Informationen wichtige Wissenschaft Wöll kritisiert z.B. Gudjons Ziel zielgerichtet Zusammenschau der Merkmale

Bibliographic information