Handlungs- und produktionsorientierter Lyrikunterricht in der Sekundarstufe I

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Deutsch - Padagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,7, Freie Universitat Berlin, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Lyrik nervt! Eine Meinung, die nicht nur unter Schulern breite Zustimmung findet. Nicht wenige Studenten der Germanistik, unter ihnen auch angehende Deutsch-Lehrer, wurden ebenfalls behaupten, dass sie kaum oder nur schwer Zugang zu lyrischen Texten finden. Lyrik ist jedoch fester Bestandteil der Rahmenlehrplane fur den Deutschunterricht und unter Didaktikern unumstrittene Ingredienz des Fachcolloquiums. Woher kommt die Antipathie unter den Betroffenen? Und wie kann man ihr entgegenwirken? Antwort auf die erste Frage gibt ein Blick in die Unterrichtspraxis der letzten Jahrzehnte wie ihn Hilbert Meyer darstellt: Mit rund 77% dominiert der Frontalunterricht unter den Sozialformen, das Unterrichtsgesprach ist dabei mit rund 49% das am haufigsten verwendete Handlungsmuster. Fur den Lyrikunterricht bedeutet dies ein rein kognitiv-analytisches Vorgehen im gelenkten Lehrer-Schuler-Gesprach, das Interpretation und Aufschlusselung des Unterrichtsgegenstandes zum Ziel hat. Ein so strukturierter Unterricht wird von Schulern als trocken und langweilig empfunden, was haufig eine negative Einstellung zur ganzen Gattung zur Folge hat. Nun ist es jedoch u.a. erklartes Ziel des Deutschunterrichts, die Lesemotivation der Heranwachsenden zu erhalten und zu fordern, denn nur daraus lasse sich laut Rahmenplan eine Lesekompetenz beim Schuler entwickeln. Daruber hinaus soll Sprache als "Material und Mittel fur die individuelle produktive und kreative Gestaltung" erfahrbar werden. Die Verfolgung dieser beiden Ziele liegt den Vertretern des Konzepts eines handlungs- und produktionsorientierten Literaturunterrichts im besonderen Mae am Herzen. Die von ihnen entwickelten Methoden, die immer mehr Eingang in die aktuellen Lehrplane finden, sollen als Erganzung zu den kognitiv-analytischen Verfahre
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

akademische Texte aktiven Gebrauch Arbeitsauf Begründungsansätze beispielsweise besonders Bestandteil der Rahmenlehrpläne bietet chen Cornelsen Verlag Scriptor Desweiteren Deutschunterricht Didaktische Kriterien erfahrbar Ergebnis Erich Kästner fachdidaktische Folgenden kurz erläutert ganzheitliches Gebrauch der Sinne gelenkt geprägtes Reagieren Globalisierung GRIN Verlag Gudjons Haas handlungsorientierten Unterrichts Handlungsziele Hilbert Meyer Inhalt Interessen Jugend und Sport Juliane Voigt Handlungs Kaspar Klapphornverse kognitiv-analytischen Konzept des handlungsorientierten Konzept eines handlungs kreative Lehrkraft Lerneffektivität Lernen und Handeln Lernprozess Leser Literaturdidaktik Literaturunter lyrischen Texten meist Menzel Metrum Mitschüler Möglichkeit orientierten Unterricht Parallelgedicht Praxis Deutsch produktionsorientierte Methoden produktionsorientierte Unterricht produktionsorientierten Literaturunterrichts produktionsorientierten Umgang produktionsorientierter Litera produktionsorientierter Lyrikunterricht produktiven Umgang Rahmenlehrplan der Sekundarstufe rein kognitiv Schü schüleraktiven Sekundarstufe I GRIN Selbstständigkeit der Schüler Selbsttätigkeit Senatsverwaltung für Bildung sollen sollte somit Spinner Sport Berlin sprachliche Struktur terricht Textanalyse thematisiert traditionelle Frontalunterricht turunterricht Umgang mit Gedichten Umgang mit Lyrik Unterrichtsgespräch Verbesserungsvor verschiedenen Verse Versmaß Vertreter des Konzepts Vielmehr Vorbehalt vorgestellt Vortragsweise Waldmann Ziel Zugang

Bibliographic information