Hans und Heinz Kirch - Erzähltheorie, Interpretationsansätze und mögliche Einbindung in den Deutschunterricht

Front Cover
GRIN Verlag, Jul 17, 2012 - Literary Criticism - 21 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Gattungen, Note: 1,67, Justus-Liebig-Universität Gießen (Germanistik), Veranstaltung: Novellen im Bürgerlichen Realismus, Sprache: Deutsch, Abstract: Zu Beginn dieser Arbeit erfolgt eine kurze Erläuterung des Novellenbegriffs. Die Theorie der Novelle in Bezug auf Heyse (Falkentheorie), Storm und weitere wird angeführt. Ebenso wird auch ein kleiner Überblick zum Bürgerlichen Realismus gegeben. Anschließend geht es um Theodor Storms Novelle "Hans und Heinz Kirch". Die Protagonisten Hans und Heinz werden vorgestellt. Es folgen Beobachtungen zu der Erzähltheorie, zu dem Aufbau der Novelle sowie zu den "Dingsymbolen" und der "unerhörten Begebenheit". Der nachfolgende Punkt befasst sich mit Interpretationsansätzen. Er macht den Großteil der Arbeit aus. Das letzte Kapitel behandelt didaktische Überlegungen. Wie kann die Novelle im Deutschunterricht eingesetzt werden? Für welche Jahrgangsstufe ist sie geeignet und welche Lernziele, bzw. welche Kompetenzen können vermittelt werden? Abschließend folgt ein kurzes Resüme.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2012)

Tanja Bierau wird in den 80er Jahren geboren und lebt seither in Mittelhessen. Nach dem Abitur in Wetzlar absolviert sie eine kaufmännische Berufsausbildung in einem Autohaus. Nach der Ausbildung bleibt sie diesem zwei Jahre treu und legt in dieser Zeit die Ausbildereignungsprüfung bei der IHK GIeßen/Friedberg ab. Vom eigentlichen Berufswunsch getrieben beendet Bierau das Arbeitsverhältnis mit dem Autohaus und beginnt im Oktober 2009 das Studium für Lehramt an Haupt- und Realschulen mit den Fächern Mathematik und Deutsch. Im November 2012 besteht sie die erste Staatsexamensprüfung. Der Vorbereitungsdienst an einer mittelhessischen Gesamtschule schließt daran an und endet mit Bestehen des zweiten Staatsexamens im November 2014. Tanja Bierau ist seitdem als angestellte Lehrkraft weiterhin an dieser Schule tätig. Ihre Freizeit verbringt sie mit ihrem Mann und ihrem Hund.

Bibliographic information