Harmonisierung des internen und externen Rechnungswesens - Theoretische Grundlagen und Beispiele aus der Praxis

Front Cover
GRIN Verlag, May 22, 2009 - Business & Economics - 77 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 2,8, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, Veranstaltung: Rechnungswesen/Controlling, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Komplexität des betrieblichen Rechnungswesens wird von Küpper „als häufig schwer durchschaubares Dickicht“ beschrieben. Ein Grund für diese Komplexität ist unter anderem die Trennung des internen Rechnungswesens vom externen Rechnungswesen, welche in den meisten deutschen Unternehmen noch vorzufinden ist. Zurückzuführen ist diese Trennung der beiden Rechenkreise auf die verschiedenen Informationszwecke des internen und externen Rechnungswesens. Mit dem internen Rechnungswesen sollen der Unternehmensleitung und sonstigen Entscheidungsträgern unverfälschte und ökonomisch genaue Informationen zur Planung, Steuerung und Kontrolle des betrieblichen Geschehens zur Verfügung gestellt werden. Die externe Rechnungslegung nach HGB dient der Ermittlung des Periodenergebnisses unter Berücksichtigung des Gläubiger- und Gesellschafterschutzes sowie der Dokumentation der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage. Im Gegensatz zur handelsrechtlichen Rechnungslegung, legt die internationale Rechnungslegung eine völlig andere Bilanzierungsphilosophie an den Tag. Die hier im Jahresabschluss zu entnehmenden Informationen über die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage des Unternehmens sollen einer marktnahen Beurteilung der Chancen und Risiken des Unternehmens dienen. Somit werden durch den Grundsatz der „Decision Usefulness“ der Investorschutz und die Kapitalmarktorientierung in den Vordergrund gestellt. Aufgrund der Anforderung der internationalen Rechnungslegung, entscheidungsrelevante Informationen bereitzustellen, ist eine Übereinstimmung mit den Anforderungen, welche international an das interne Rechnungswesen zu stellen sind, gegeben. Dadurch, dass die internationale Rechnungslegung immer mehr an Bedeutung gewinnt, bildet sie somit eine Basis zur Diskussion über die Harmonisierung des internen und externen Rechnungswesens. Im Rahmen dieser Diskussion verwendet die wissenschaftliche Literatur verschiedene Begriffe, welche hauptsächlich Integration , Konvergenz , Harmonisierung und teilweise sogar Konversion sind. Die eben genannten Begriffe werden alternativ verwendet. Der dieser Arbeit zugrunde liegende Begriff der Harmonisierung bedeutet, dass verschiedene Dinge aufeinander abgestimmt bzw. gegenseitig aneinander angepasst werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
v
II
2
III
23
IV
51

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung Abschließende Bemerkungen Accenture Accenture GmbH 2003 Accounting Standards Allgemeine Daten Anwendung Aufgrund Bayer AG 2005a Bereich Beweggründe und angestrebte Bilanz BMW Group 2005a Brutto Capital Employed Cashflow CFRoI Controlling Daimler-Benz DaimlerChrysler DaimlerChrysler AG 2005 einheitlichen Einzelabschluss erfolgen Ergebnisrechnung Erträge Ertragssteuern Euro externen Rechnungswesens externen und internen Finanz Finanzergebnis Free Cashflow Gesamtkostenverfahren Geschäft Geschäftsbericht große Gründe Harmonisierung des internen Harmonisierung des Rechnungswesens Harmonisierungsbemühungen Horváth/Arnaout 1997 IAS/IFRS IASB Informationen Integration International Accounting Standards internationalen Rechnungslegung internationalen Rechnungslegungsvorschriften internen und externen Jahr Jonen/Lingnau 2004 kalkulatorischen Kammer/Schuler 2001 Kapitalflussrechnung Kapitalmarktorientierung Kennzahlen Kontenplans Kontrolle Konzern Konzernabschluss Konzernrechnungswesen Konzerns Konzernzentrale Kosten Kümpel Küting/Lorson 1998a Mitarbeiter möglich Netto-Cashflow nungswesen Operating Profit Operatives Ergebnis Péter Horváth Rech Rechnungs Rechnungslegungsnormen Rechnungsziel Reporting Risiken Seeliger/Kaatz 1998 Siemens Sonstige betriebliche Aufwendungen sowie Steuern Steuerung Steuerungsgröße Tabelle Umsatz Umsatzerlöse Umsatzkosten Umsatzkostenverfahren Umstellung unterschiedlichen US-GAAP Vereinheitlichung des Rechnungswesens Verlustrechnung verschiedenen Verwendung zentrale Ziegler Ziel

Bibliographic information