Haupt- und Interaktionseffekte von Selbstkontrollanforderungen und Kontrolldefiziten auf Indikatoren der Arbeitsbeanspruchung

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 13, 2010 - Business & Economics - 10 pages
0 Reviews
Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Arbeitswissenschaft / Ergonomie, , Sprache: Deutsch, Abstract: An zunehmend mehr Arbeitsplätzen (insbesondere im Dienstleistungsbereich) werden die Beschäftigten mit der Anforderung konfrontiert, einen beherrschten und kontrollierten Verhaltenseindruck zu vermitteln. Dies setzt das Unterdrücken habitueller, spontaner Reaktionstendenzen und der hiermit assoziierten Emotionen voraus. Beobachtungen aus der Grundlagenforschung weisen darauf hin, dass das Bewältigen derartiger Selbstkontrollanforderungen mit erheblichen Kosten verbunden ist, die sich sowohl auf der Verhaltensund Erlebensebene als auch auf physiologischer Ebene manifestieren können. Die Ergebnisse der vorliegenden Feldstudie von Verwaltungstätigkeiten belegen die Bedeutsamkeit dieser Zusammenhänge auch in realen Arbeitskontexten. Zunehmende Selbstkontrollanforderungen spiegeln sich insbesondere in einem Anstieg des Burnout-Erlebens wider. Die Beanspruchungswirkungen von Selbstkontrollanforderungen werden darüber hinaus von der kognitiven Fehlerneigung von Personen moderiert, die als Indikator für kognitive Kontrolldefizite angesehen wird. Bei Personen mit hoher kognitiver Fehlerneigung treten anforderungsbedingt stärkere Beanspruchungseffekte auf als bei Personen mit geringeren Kontrolldefiziten. Die Ergebnisse der Studie legen nahe, den Beanspruchungswirkungen von Selbstkontrollanforderungen bei der Arbeit zukünftig mehr Beachtung zu schenken. Da mit der Analyse dieser Anforderungen ein neuartiger Belastungsaspekt im Feld der Arbeit erschlossen wird, dürften sich zur Beanspruchungsprävention zunächst klassische Gestaltungsansätze anbieten, die auf eine Stärkung arbeitsbezogener Ressourcen gerichtet sind, wie z. B. vergrößerte Handlungs- und Entscheidungsspielräume oder soziale Unterstützungsnetzwerke.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Alltagsfehler Anforderungen Anstieg Arbeitsbeanspruchung Arbeitsrolle Arbeitszufriedenheit ausgeprägt Beanspru Beanspruchungs Beanspruchungsindikatoren Beanspruchungswirkungen bedeutsamer behavior beider Prädiktorvariablen beinhaltet Bewältigung biografischen Merkmale Broadbent Burn Burnout Burnout-Di Burnout-Dimensionen cognitive control deficits cognitive failures comportement effets emotional exhaustion emotionalen Erschöpfung emotionaler Dissonanz endogener Kontroll Ergebnisse Erschöpfung und Depersonalisation Erwartun exhaustion and depersonalization exigences de self-contrôle Fehlerneigung von Personen Feldstudie forderungen Grundlagenbereich habitueller häufig Haupteffekt hiermit assoziierten Emotionen hinaus hohe Kognitive Fehlerneigung Hypothese Indikatoren der Arbeits insbesondere Interkorrelationen interne Konsistenz job satisfaction Kodierung kogni kontrollanforderungen Kontrolldefiziten Kontrollprozesse Kosten verbunden Kriteriumsvariablen Lebensalter manifestieren measure menhang mensionen Moderatoreffekt Moderatorfunktion Muraven Neubach & Schmidt Organisationszugehörigkeit Personen mit geringeren Personen mit starker positive Prozesse der Emotionskontrolle psychischen Kos regression Regressionsanalysen Regressionsgeraden Ressourcen results Selbstkontrollanforderungen Selbstkontrolle self-control demands signifikante sollicitation sollte sowie spontaner Reaktionstendenzen strain stressor study temptations terdrückung theoretischen Vorstellungen tiven Fehlerneigung travail Unterdrücken Variablen Vollzeit Vulnerabilitätsfaktor Wechselwirkung weisen Zapf zesse zudem zunehmenden Zusam Zusammenhänge

Bibliographic information