"Heiden", "Juden", "Christen": Positionen und Kontroversen von Hobbes bis Carl Schmitt

Cover
Königshausen & Neumann, 2007 - 557 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorwort
7
Pascal Der verborgene Gott die Unendlichkeit
21
Voltaire und der König von Preußen Das wohl seltsamste Liebespaar
53
Kant Lessing Mendelssohn Gescheiterte Vorverhandlungen
83
Herder Geschichte der Menschheit als Gang Gottes über die Nationen
101
Fichte Staat und Staat im Staat
115
Schopenhauer Pantheismus ohne Gott
145
Nachhegelsche Periode Feuerbach Marx Bruno Bauer Moses Hess
163
Hermann Cohen Die verunglückte Symbiose
311
Klages Monotheistische Verdächtigung der Frau
331
Spengler Die europäische Apokalypse
355
Einstein Sein oder NichtSein
369
Jaspers Offenbarung oder philosophischer Glaube
383
Heidegger Nur noch ein Gott kann uns retten
397
Toynbee Aufstieg und Fall der Zivilisationen
419
Ernst Bloch Moskau und Jerusalem
437

Kierkegaard Christentum und Ästhetik
193
Nietzsche Auf der Suche nach dem Schmerz
241
Freud Herzl Weininger Zur Kultur des Wiener Fin de Siècle
261
Max Weber Troeltsch Sombart Religion Ökonomie Zins
285
HorkheimerAdorno Marx hat die Juden verraten
453
Hannah Arendt Banalität des Bösen
467
Carl Schmitt Auf der Suche nach dem Feind
481
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen