Heinrich von Kleist: Penthesilea - Der gewaltsame Kulturkonflikt und seine Ursachen in Kleists 'Penthesilea'

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 40 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Universitat Karlsruhe (TH), Veranstaltung: Heinrich von Kleist: Penthesilea, 20 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Kleists vielschichtiges Drama "Penthesilea. Ein Trauerspiel" bietet viele Ansatze zur Interpretation: Ich werde in meiner Hausarbeit in erster Ebene auf den Kulturkonflikt, dem Penthesilea ausgesetzt ist, und dessen Ursache als Ausloser ihrer gewalttatigen Handlung eingehen. Damit folge ich auf zweiter Ebene der These von Victor Turner, dessen wesentliche Aussage ist, dass am Anfang jeder Kultur die Gewalt und das Problem deren Bewaltigung steht.1 Laut Rene Girards2 werden Rituale als Ventil fur soziale Gewalt genutzt, wenn diese durch die Bildung von Gemeinschaften oder staatlichen Ordnungen entsteht. Diese sind wichtiger Bestandteil jeder Kultur und konnen auf zweiter Ebene wiederum selbst zum Ausloser von Gewalt werden oder zu deren Legitimierung dienen. Die Rituale in Kleists Drama "Penthesilea" erfullen auerdem den Zweck der "Identitatsbildung in der Gemeinschaft" der Amazonen, "der Unsicherheitsreduktion im sozialen Umfeld" und der "Kulturisation" des Subjekts"3. Bei Penthesilea tritt die Gewalt in Form eines Reflexes einer Bewegung auf, die ihren Ursprung in der Geschichte ihrer Gesellschaft und ihrem individuellen Subjekt hat4, was am Ende des Dramas zur Frage fuhrt, ob Penthesilea an den Gesetzen und rituellen Vorgaben ihrer eigenen Kultur "zerbricht"5.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
2
S
6
S
9
S
13
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information