Helden und ferne Länder in mittelalterlichen Abenteuerromanen

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 32 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Literaturgeschichte, Epochen, Note: 1,3, Carl von Ossietzky Universitat Oldenburg (Fakultat III), Veranstaltung: Niederdeutsche Sprachgeschichte 1. Alt- und Mittelniederdeutsch, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Buchdruck hatte alle Stromungen deutschsprachiger Literatur fordern konnen; anhand der vorhandenen Primarquellen wird aber deutlich, dass kaum mittelniederdeutsche Werke in gedruckter Form vorliegen. Offenbar gab es keinen Markt" fur mittelniederdeutsche Literatur. Ein bestimmtes Genre hingegen wurde durch die Entwicklung des Buchdrucks stark gefordert: die so genannten Volksbucher. Es gab diese nicht nur in verschiedenen hochdeutschen Sprachformen, sondern, hauptsachlich als Ubertragungen, auch in niederdeutscher Form. Als literarische Werke unterschiedlicher Gattungen machten die Volksbucher einen grossen Teil der spatmittelalterlichen Literatur aus. Im fruhen und hohen Mittelalter hatten sich Werke weltlichen Inhalts an fremdsprachigen Vorlagen orientiert; so wurden die Texte hofischer Dichtkunst aus dem Franzosischen ubersetzt, und wissenschaftliche Texte wie Lehrwerke oder Bucher uber Heilkunde aus dem Lateinischen. Mit Aufkommen der Volksbucher anderte sich diese Situation; es wurden vermehrt Texte in der Volkssprache verfasst, die nicht mehr ausschliesslich religios motiviert waren. Tatsachlich entstanden im spaten Mittelalter die ersten deutschen Romane, somit die ersten ursprunglich deutschen Werke der Unterhaltungsliteratur. Zumeist wurden fur solche Texte bereits bekannte Themen und Motive herangezogen, zumal, wenn die verarbeiteten Stoffe historischer Natur waren. In seltenen Fallen aber lasst sich der Inhalt eines spatmittelalterlichen Volksbuchs mit epischem Inhalt nicht auf ein fruheres, fremdsprachiges Werk zuruckverfolgen. Im weiteren Verlauf dieser Arbeit soll es um die Volksbucher im gesamten deutschsprachigen Raum gehen - und um das Fortunatus" -Volksbuch als Beispiel spatmitt"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abenteuer akademische Texte Ampedo Andolosia Auffassung Auftraggeber Augsburg Bachorski Bauernkalender Beckers Beispiel spätmittelalterlicher Belehrung Bevölkerung Bevölkerungsschicht bezeichnet Bruder Buchdruck Bücher bürgerlichen deutlich deutschen Volkes deutschsprachige Literatur deutschsprachigen Raum entstand Entstehen der Volksbücher Epilog Epoche ersten deutschen Roman ferne Länder fremdsprachigen frühen Neuzeit frühen und hohen Gattung Gattungsbegriff gedruckter Form Geldseckel Gelübde genannten Volksbücher Geschichte Gesellschaft Gesetzestexte Grafen GRIN Verlag Heilkunde Helden und ferne historische Stoffe hochdeutschen höfischen hohen Mittelalter höheres Leben Holzschnitte implizit Jahrhunderte hinweg erhalten jeweiligen Joseph Görres Jungfrau des Glücks Karoline Wolff Helden Kästner Kleinod Königstochter konnte körperliche Bestand Kreutzer Länder in mittelalterlichen Lebenslagen literarische Werke literarischen Genre Literaturbegriff Literaturhistoriker literaturwissenschaftlichen Markt mittelniederdeutsche Literatur Moral Niederdeutsche Papierherstellung Popularität Primärquellen Prosaerzählung Protagonisten Reichtum relativ breite Schelmenstücke Schriftsprache Seckel Söhne somit sozialen Identität späten spätmittelalterlichen Literatur Sprache Stände ständische Stoffe zum Inhalt teutschen Volksbücher Unterhaltend ursprünglichen Verfasser des Fortunatus verschiedenen Volkssprache Weisheit weltlichen Inhalts wieder Wirkungsgeschichte Wünschhütlein zumeist Zypern zypriotische

Bibliographic information