"Helmbrecht": Ordo-Gedanke und Entwicklung des Vater-Sohn-Verhältnisses

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Germanistik - Altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 1,3, Universitat zu Koln, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie kann es angesichts einer solchen, auf den ersten Blick historisch nicht ungewohnlichen Familienkonstellation im grosseren Kontext des soziokulturellen und transzendenten ordo zu so gravierenden Konflikten und Problemen kommen, dass der Meier seinen Sohn am Ende in einer bitteren parodistischen Inversion des biblischen Gleichnisses vom verlorenen Sohn vor der Tur seines Hauses abweist und der Protagonist selbst nach einem Jahr elenden Vegetierens von Angehorigen seines originaren Standes, von Bauern, erschlagen wird? Es wird zu zeigen sein, inwiefern die thematische und narrative Modellierung dieser Geschichte im Nexus verschiedener Ordnungsstrukturen, die mit dem Begriff ordo zusammenfassend benannt werden, Wernhers Text zu einem signifikanten Werk der deutschen Literatur des Mittelalters macht. Zuvor ist jedoch genauer zu bestimmen, welche Dimensionen des ordo hier relevant sind und wie die jeweiligen partiellen Ordnungen mit- und gegeneinander operieren."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Inhaltsverzeichnis
2
Das VaterSohnVerhältnis
11
Literaturverzeichnis
18
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information