HipHop als Jugendkultur?

Front Cover
RabenStück Verlag, 2011 - Hip-hop - 357 pages
0 Reviews

HipHop ist ein Phänomen der Gegenwart, welches häufig unter den Labels ‚Jugendkultur‘ oder Jugendszene‘ verhandelt wird.

Die vorliegende Studie untersucht ausgehend von ethnografischen Daten, die im Zuge mehrjährig angelegter Feldforschungen erhoben wurden, wie sich das mit der Szene verbundene soziale Geschehen auf Basis interaktiver Prozesse konstituiert.

Dabei wird die Kategorie Alter ausdrücklich zur Disposition gestellt. Stattdessen geht es darum, Phänomene als Realität sozialen Handelns sui generis wahrzunehmen und deren Analyse auf eine empiriebasierte Theorieentwicklung abzustellen.

Schlussendlich wird diskutiert, inwieweit sich aus szenebezogenem Handeln Konsequenzen für die Praxis Sozialer Arbeit ableiten lassen, die nicht auf administrativen Vorgaben beruht, sondern an Interessen und damit verbundenen Themen und Werten potenzieller Adressatinnen und Adressaten anknüpft.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

ImpressumVorwortEinleitung
9
Erstes Kapitel
13
BibliografieVerweise Index
255
Hinterer Umschlag
272
Copyright

Common terms and phrases

About the author (2011)

Dr. Sebastian Schröer, Dipl.-Sozialarbeiter/ Sozialpädagoge (FH), Studium der Sozialen Arbeit an der Hochschule Zittau/Görlitz und der Soziologie an der Techni­schen Universität Dresden. Mehrjährige Berufspraxis in der Kinder- und Jugendarbeit sowie der (Jugend-) Berufshilfe. Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen und Universi­täten, u.a. Vertretungsprofessur für Soziale Arbeit an der Fachhochschule Nordhausen.

Bibliographic information