Histologische Veranderungen des Integuments und der Mundschleimhaut beim Stint (Osmerus eperlanus L.)

Front Cover
Friedrich Wilhelms-Universitat zu Belin., 1915 - 59 pages

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Histologische Veränderungen des Integuments
201
Material
208
Das Verhältnis der einzelnen Neubildungsformen zueinander 21
215

3 other sections not shown

Common terms and phrases

ähnlich Anzahl auffällig Auftreten äusseren Bachsaiblingen befallen befinden befindet beiden beobachten beobachtet beschrieben besonders bildungen Bindegewebe Bindegewebslamellen bösartige Charakter Chromatin Corium Crustabildung Cyste cystenartigen Degeneration Detritus deutlich Druck Druckrichtung Einschlüsse Epidermis Epithel Epithelblöcke Epithelmasse Epithelverdickung Epithelzapfen Epithelzellen Erscheinung Fällen Falten fast Fettflosse Fisch flachen Flossen flossenständigen Neubildungen Flossenstrahlen freien Mundränder Gebilde Geschwulst Gestalt Gewebe Grösse häufig Haut histologische Bau histologischen Veränderungen infraorbitalen Seitenkanal Integument Integumentverdickung kanal Kapsel Karpfen Karpfenpocken Kerne Keysselitz Kiemen kommt konserviert Kopf kopfständigen Lamelle L1 Lamellen links Lippen lippenständigen Neubildungen mächtige Makroskopisch Masse Maxillare meistens Mitosen Mundhöhle Mundschleimhaut Nase Naseneingang Nasenfalte Nasengrube Neubildungsformen normalen Oberfläche Oberkiefer organoiden Formen papillomatösen Plasma Plehn pocken pockenartigen Epithelwucherungen Prämaxillare Präparaten primitiven Querlamellen Salmoniden Schilddrüsenkrebs Schleimhaut Schröders 1907 seitlichen siehe Textfig sieht spindelförmige Stadien Stadium stark Stelle stellenweise Stint Stintkopf Stintneubildungen Stroma Teil Träger von Neubildungen Tumor Unterkiefer Untersuchung verdickung Verhalten verschiedenen Verteilung vorliegenden Wachstum Weise wohl wucherungen zeigt Zelleinschlüsse Zellen zwei

Bibliographic information