Hybridanleihen als Finanzierungsinstrument

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 64 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,3, FOM Hochschule fur Oekonomie & Management gemeinnutzige GmbH, Berlin fruher Fachhochschule, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei der Kapitalbeschaffung stehen Unternehmen vor der anspruchsvollen Aufgabe, die Vor- und Nachteile der verschiedenen Finanzierungsformen miteinander zu verbinden, um eine kostenoptimale Finanzierung zu sichern, die die Bonitat nicht gefahrdet und keinen Verlust an Einfluss bei der Unternehmensfuhrung bedeutet. Bereits im England des 18. Jahrhundert wurden Anleihen emittiert, die sich durch ihre lange Laufzeit von anderen Anleihen abhoben. Die langen Laufzeiten waren es, die ihnen eine Stellung zwischen Eigen- und Fremdkapital einbrachten und deshalb auch Hybridanleihen genannt werden. Doch die Unterschiede zu klassischen Anleihen sind noch umfangreicher, zumal sich Hybridanleihen, je nach Zielsetzung des Emittenten, teilweise stark in ihrer Ausgestaltung unterscheiden. Die Arbeit befasst sich mit der Einordnung des Themas Hybridanleihen in der gesamten Finanzwirtschaft und grenzt diese von klassischen Anleihen ab. Es wird beschrieben, warum eine variable Zuordnung von Hybridanleihen zum Eigen- oder Fremdkapital moglich ist und stellt Risiken sowie Chancen bei der Emission vor. Im dritten Teil der Arbeit werden Hybridanleihen aus der Sicht der Investoren analysiert. Auch hierbei werden Starken und Schwachen eines Investments genannt. Durch die Fallbeispiele im vierten Teil soll dargestellt werden, wie Hybridanleihen in die Praxis wirken.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einführung
5
Hybridanleihen als Investment
19
Fallbeispiele
22
Fazit
26
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Ablauf AktG Aktien Andreas Ehspanner Hybridanleihen Anleger Aufschiebbarkeit der Vergütungszahlung Außenfinanzierung Aussetzung der Vergütung besteht betrieblichen Finanzwirtschaft Betriebswirtschaftslehre Einführung bilanziell Bonität Brühl Chancen comdirect Eigen Eigenkapital Emission festgelegt Emission von Hybridanleihen Emissionsvolumen Emittenten Equinet Institutional Erhöhung EURIBOR Euro ewiger Anleihen Externes Rating Festzinsperiode Festzinsphase Finanz Betrieb 2006 finanzen net/news/newsdetail asp?NewsNr=320978 Finanzierung Finanzmittel Finanzwirtschaft der Unternehmung Form der Anleihe Form der Außenfinanzierung Fremdkapital Fremdkapitalfinanzierung Fremdkapitals liegen Gläubiger Goldman Sachs Grundlagen der betrieblichen grundsätzlich hierbei Höhe http://www.tuigroup.eom/de/ir/Anleihen_Ratings/anleihen.html#03 Hybridanleihen als Finanzierungsinstrument Hybridkapital Innenfinanzierung Insolvenz Investoren Jahr Jendruschewitz Kapitalbedarfs Kapitalgeber Kapitalkosten Kapitalmarkt klassischen Anleihen Kosten Kupon lange Laufzeit langfristig Merkmale Mezzaninekapital möglich Moody's Nachrangigkeit Nennwert der Anleihe Nölling Nöllmg Nominalzinssatz Perridon Peters Pons Kompaktwörterbuch Qualität der Anleihe Ratingagenturen Rendite Risiko Risikoaufschlag Schuldverschreibung Sekundärmarkt somit Stelling Step-up Struktur der Anleihe Unternehmensfinanzierung Vater verbriefen Vorteile WACC Wandelanleihe Wandelschuldverschreibungen Wertpapiere Zahlungsmittel Zins Zinsaufwendungen Zinsen Zinskupons Zinssatz Zinszahlung Zitat nach Busse Zugriff Zuordnung

Bibliographic information