Hypnolinguistik: Die Sprache der Hypnose verstehen und anwenden

Front Cover
Junfermann Verlag GmbH, Feb 21, 2013 - Psychology - 160 pages
0 Reviews
Hypnotische Techniken werden im ärztlichen und therapeutischen Rahmen vielfältig eingesetzt, sei es zur Behandlung von Phobien, zum Stressabbau oder zur Vorbereitung auf Prüfungen. Doch gerade für Anfänger der Hypnotherapie ist es oftmals schwierig, Berührungsängste zu überwinden und einen gelungenen (sprachlichen) Einstieg in die Praxis zu finden. Gerhard Schütz und Horst Freigang erklären in diesem Buch Schritt für Schritt, wie ein Hypnosetext entworfen und effektiv umgesetzt werden kann: - Welche Ausdrucksformen sollte ich verwenden, welche vermeiden? - Wie gestalte ich die Hypnose schwer hypnotisierbarer Klienten? - Wie gehe ich mit Störungen während des Hypnoseprozesses um? Solche und ähnliche Fragen werden klar und übersichtlich sowie anhand vieler Beispiele erläutert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
9
Hypnotische Textelemente
19
Leerhypnose
27
Negationen
33
Akustisch orientierte hypnotische Einleitungen
45
Sprachliche Bedingungen
55
Die fokussierte Hypnose
69
Auflösen von Widerstand
85
Doppelinduktion
99
Hypnotische Konfusion
115
AktivAnästhesieHypnosefürzahnärztliche Behandlungen
129
Zum Schluss derSprachreise
147
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2013)

Dr. Gerhard Schütz, ist Psychotherapeut in eigener Praxis und Wissenschaftsreferent der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Hypnose (DGZH) e.V., Trainer, Supervisor sowie Co-Leiter der Regionalstelle Berlin/Brandenburg der DGZH. Weitere Informationen unter www.gerhard-schuetz.de Dr. Horst Freigang, ist Trainer, Supervisor, Master-Supervisor und Trainer-Mentor (DGZH e. V.) sowie Mitautor mehrerer Bücher zum Thema Hypnose; seit 1992 Niederlassung in eigener zahnärztlicher Praxis in Berlin; Ausbildung in zahnärztlicher Hypnose und Kommunikation/NLP.

Bibliographic information