IFRS 1 - First time Adoption of IFRS

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 25, 2006 - Business & Economics - 32 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Universität Bielefeld, Veranstaltung: Seminar zur Konzernrechnungslegung, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 19. Juni 2003 hat das International Accounting Standards Board (IASB) den International Financial Reporting Standard 1 (IFRS 1): First time Adoption of International Financial Reporting Standards veröffentlicht. Dieser Standard hat das Ziel Unternehmen mit ihren jeweiligen nationalen Rechnungslegungsvorschriften die erstmalige Anwendung sowie den Einstieg in die internationale IFRS – Rechnungslegung zu erleichtern und gleichzeitig den Bilanzadressaten qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Aufgrund der Verordnung der Europäischen Union sind alle kapitalmarktorientierten Unternehmen ab dem 01.01.2005 verpflichtet ihre Konzernabschlüsse nach der IFRS – Rechnungslegung zu erstellen. Bisher war die Regelung, um einen erstmaligen Konzernabschluss nach den International Accounting Standards (IAS) zu erstellen, in den Standing Interpretations Committee kurz SIC-8 enthalten. Einige Regelungen des SIC-8 sind im IFRS 1 übernommen worden, wie z.B. der Grundsatz der retrospektiven Anwendung sowie die Regelung, dass beim Übergang auf IAS entstehende Differenzen mit den Gewinnrücklagen in der Eröffnungsbilanz verrechnet werden. Regelungen des SIC-8 ließen jedoch auch eine Vielzahl von Interpretationsspielräumen zu, z.B. ist ein Abweichen von der grundsätzlich retrospektiven Anwendung möglich, wenn der Anpassungsbetrag aus früheren Perioden nicht mit einem vertretbaren Aufwand bestimmt werden kann. Mit den neuen Vorschriften des IFRS 1 soll sichergestellt werden, dass ein erstmaliger Abschluss folgende Ziele gewährleistet: 1. Die Abschlussadressaten sollen transparente und hochwertige über alle offen gelegten Perioden vergleichbare Informationen erhalten sowie die 2. Lieferung eines angemessenen Startpunktes der Rechnungslegung auf der Grundlage der IFRS und 3. Die Kosten für einen erstmaligen IFRS Abschluss sollen den Nutzen für den Abschlussadressaten nicht übersteigen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

39 und IFRS Accounting Standards Board alter Rechnungslegung Anlehnung an Pellens Ansatz Ansatzkriterien des IAS Anteilsbasierte Vergütungen Anwendung der IFRS Appendix B2 assoziierten Unternehmen aufgegebene Geschäftsbereiche Befreiungswahlrechte beizulegenden Zeitwert bereits im Vorabschluss Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen Bilanzpolitik Bilanzstichtag bspw Buchwerte Eigenkapitalinstrumente Eigenkapitals Einzelabschluss entsprechenden ergebnisneutral Erleichterungswahlrecht Eröffnungsbilanz Erstanwender erstellen ersten IFRS Abschlusses erstmaliger Anwender fair value Financial Reporting Standards finanziellen Vermögenswerten finanzieller Schulden Firmenwert Geschäfts Gewinnrücklagen Goodwill Grundregel der retrospektiven hedge accounting Herstellkosten Herstellungskosten IASB IFRS 1 Appendix IFRS Rechnungslegung immaterieller Vermögenswert Informationen International Accounting Standards International Financial Reporting Januar Joint Ventures Kapitalflussrechnung Konzernabschluss KPMG Kumulierte Umrechnungsdifferenzen latenten Steuern Leistungen an Arbeitnehmer müssen nationaler Rechnungslegung Neubewertung Optionale Befreiungen Periode Regelung des SIC-8 retrospektiven Anwendung retrospektiven Grundregel Sachverhalt sowie Übergangs auf IFRS Übergangszeitpunkt auf IFRS Überleitungsrechnungen Umstellung Unternehmenszusammenschlüsse Veräußerung gehaltene Vergleichsperiode Vermögenswerte oder Schulden Vermögenswerte und aufgegebene Vermögenswerte und Schulden Vermögenswerten oder finanzieller verpflichtenden Befreiungen versicherungsmathematischen Werthaltigkeitstest Z-AG Zeitpunkt des Übergangs

Bibliographic information