Ibn Sīnā und die peripatetische "Aussagenlogik"

Front Cover
BRILL, 1989 - Social Science - 259 pages
0 Reviews
Das Buch geht von dem heute angenommenen Stand der Wissenschaft aus: die Peripatetiker brachten eine Terminuslogik zustande, während die stoische Logik eine Aussagenlogik war. Sie standen feindlich einandern gegenüber.Der Verfasser, mit Hilfe eines Textes Avicennas, wo er die Lehre der hypothetischen Syllogismen behandelt, versucht zu beweisen, dass auch die Peripatetiker eine, von der Terminuslogik nicht in jedem Hinblick losgelöste Aussagenlogik hatten, und diese peripatetische Aussenlogik wurde under dem Namen hypothetische Syllogismen" in den griechischen Quellen erwähnt. Die zerstreuten Bermerkungen der Griechen über die hypothetischen Syllogismen lassen sich im Lichte des Textes Avicennas in einem neuen Sinn deuten.Die klassischen/griechischen und lateinischen/ Quellen, wenn wir sie richtig deuten, und wenn wir die versammelten Bruchstücke der Lehre richtig zusammenstellen, zeigten uns das ganze, von dem stoischen abweichende System der peripatetischen Aussagenlogik.Man kann aber nicht nur die ganze Theorie rekonstruieren, sondern auch die Geschichte der peripatetischen Aussagenlogik, von Theophrast bis zu unserem Jahrhundert."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Die Periode der Vorbereitung
9
Die peripatetische Terminologie
33
Allgemeines über die hypothetischen Aussagen
73
Operationen mit den hypothetischen Aussagen Der hypothetische
109
Die hypothetischen Syllogismen
144
Die peripatetische Aussagenlogik in der lateinischen Literatur
186
Die Länder des Islam
209
Zusammenfassung
237
Bibliographie
249
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases