Ich kam - ich geh: Reisebilder - Erinnerungen - Porträts

Front Cover
Allitera-Verlag, 2002 - 110 pages
0 Reviews
Die Bekenntnisse der Muse von Schwabing Funfzig Jahre bindet der Buchtitel "Ich kam - ich geh" zu einem bunten Strauss der Erinnerungen zusammen; funfzig Jahre, in denen aus der Maria Kirndorfer die Marietta di Monaco wurde. Illustriert mit den meisterhaften Silhouetten Ernst Moritz Engerts reihen sich freimutige Bekenntnisse in und zwischen den Zeilen an Reisebilder des ruhelos durch Europa tanzenden Menschenkindes, an Skizzen von Schicksalen und Begegnungen, Erlebnisse und Geschichten, Dichtung und Wahrheit. Funfzig Jahre werden zur Buhne, gespielt wird als einziges Stuck "Marietta." Da treten Geister auf und huschen voruber - Szyttja, der Philosoph Grun, Doktor Zunder, Marcelle; aber auch Zeitgenossen wie Ringelnatz, Klabund, Carl Loibl in seiner "Brennessel" und die unverwustliche Kathi Kobus. Die Schauplatze andern sich von Szene zu Szene, aber zuletzt enden alle Wege in Schwabing

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information