"Ich kann nicht Fürstendiener seyn" - Politische Ideale und ihr Scheitern in Schillers Dramen

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 100 pages
0 Reviews
Magisterarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,3, Universitat Augsburg (Philosophisch-Historische Fakultat), 58 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel der folgenden Arbeit ist es die politischen Ideale der Protagonisten aus Schillers Werken Don Karlos, Maria Stuart und Die Jungfrau von Orleans zu analysieren: welche politischen Ideale sind enthalten, wo stossen die Handelnden an die Grenzen des Machbaren? Warum und auf welche Weise scheitern sie? Ausserdem sollen Schillers personliche politische Vorstellungen aufgezeigt werden und wie sich diese in den Dramen des schwabischen Dichters und Denkers wiederspiegeln. Zu diesem Zweck gehe ich anfangs auf Schillers Lebensumstande ein. Im Anschluss daran werde ich die politischen Leitbilder von den Hauptpersonen der drei genannten Dramen differenziert betrachten und dabei ihre Entfaltung sowie die Art und Weise ihres Scheiterns untersuchen. Dabei werde ich darauf eingehen, inwiefern sich Schillers politische Orientierung und die ihm bewussten Machbarkeitsgrenzen seiner personlichen Idealvorstellungen in den Dramen wiederfinden und wie er die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen seiner Zeit in seinen Werken verarbeitet. Im Schlussteil soll geklart werden, ob fur Schiller ein Nicht-Scheitern der Ideale uberhaupt theaterfahig is
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
3
Don Karlos
16
Maria Stuart
46
Die Jungfrau von Orleans
62
Fazit
82
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information