Identifikationsprobleme und Geschlechterrollenverständnis in Adrienne Kennedys Funnyhouse of a Negro

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 36 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Amerikanistik - Literatur, Note: 2, Justus-Liebig-Universitat Giessen, Veranstaltung: Radical Theater, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Adrienne Kennedys einaktiges Theaterstuck Funnyhouse of a Negro, koproduziert von Edward Albee im New Yorker East End Theatre gewann den Obie Award als bestes Off- Broadway Play. Das Drama stellt nicht nur hohe Anspruche an den Zuschauer, sondern auch an die Schauspieler. So konstatiert die Schauspielerin Billie Allan, die in der Kahn-Produktion von Funnyhouse of a Negro die Hauptprotagonistin Sarah spielt, im Interview mit Bryant-Jackson und Overbeck, Adrienne Kennedys Texten intensive und hohe physische, emotionale und psychologische Anspruche an die Darsteller. In Dramen existieren zwei Ebenen, eine Handlungsebene und eine Ebene der allegorischen Bedeutung, die in diesem Drama besonders komplex ist. Bei der Analyse ist es aufgrund der vielfaltig angelegten Symbolik des Dramas nicht sinnvoll, sich nur auf ein bestimmtes Motiv zu beschranken, weil man sonst der Komplexitat des Stuckes nicht gerecht zu werden vermag. Andererseits ware es zu umfangreich, alle Aspekte in Betracht zu ziehen. Aus diesem Grund beschrankt sich die Hausarbeit auf die Motive, die Sarah betreffen und die auf ihren Selbstmord Einfluss nehmen. In Anbetracht von Sarahs gespaltener Personlichkeit erkennt man in ihr nicht nur die Narben der afro-amerikanischen Geschichte, sondern sie wirft auch Fragen auf, die den Feminismus und die Psychoanalyse beschaftigen. Besonders der Themenkomplex der Identitatsfindungsprobleme Sarahs umschliesst mehrere Aspekte des Dramas. Dies betrifft zum einen ihre Hautfarbe: Sie ist ein Mischlingskind, das sich weder ihren afrikanischen Wurzeln noch der weissen Gesellschaft zugehorig fuhlt. Zum anderen hat sie Probleme mit der Identifikation von Geschlechterrollen. Dies fuhrt dazu, dass Sarah eine Aussenseiterposition in der Gesellschaft einnimmt. Sarah ist e"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information