Identität und Geschlecht

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 27, 2008 - Education - 32 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Institut für Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Identitätstheorien, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Warum spielt die Kategorie ‚Geschlecht’ eine große Rolle in der Identitätsentwicklung des Individuums bzw. warum ist es überhaupt nötig, sich mit dem Thema ‚Geschlecht’ in Bezug auf Identität zu beschäftigen? Wir möchten versuchen, in dieser Arbeit eine Antwort auf diese Fragen zu finden. Zu Anfang werden die Begriffe ‚Geschlecht’ und ‚Geschlechtsidentität’ geklärt und ein historischer Überblick vor dem Hintergrund des Themas gegeben. Anschließend geht es um Geschlechtssozialisation und um den Prozess des Erwerbs von Geschlechtsidentität. Um die Arbeit in den Kontext des Seminars zu stellen, werden schließlich noch relevante Identitätskonzeptionen angeführt und kritisch hinterfragt bzgl. der Kategorie ‚Geschlecht’. Zum Schluss werden die zu Anfang gestellten Fragen diskutiert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

1.2 Geschlecht 4.3.1 Interaktion Adoleszenz Arbeitslosigkeit Aspekte aufgrund Aussagen Bedeutung beiden Geschlechter beispielsweise Beruf und Familie beschreibt besonders betrachtet Beziehungen bezüglich Bildung Definition nach Kohlberg Dimension der Selbstwahrnehmung eher Eigenschaften Eltern Entwicklung der Geschlechtsidentität erst Erwachsene Erwerbsarbeit Erziehung Fähigkeit Familienformen fortgeschrittenen Moderne Geschlecht als Dimension Geschlecht als individuelles Geschlechterrollen geschlechtsbezogenen Geschlechtszugehörigkeit Gesellschaft Goffman Hagemann-White Hausen Helga Bilden heute Historischer Überblick Ich-Identität Identitätsbildung Identitätsentwicklung von Männern Identitätstheorien individuelles Merkmal Individuum Industrialisierung Interaktion mit Bezugspersonen Jahren Jahrhundert Jugend Jugendgruppen Jungen Kategorie Geschlecht Keupp Kinder Kindheit Kiper kognitiven Konzeptionen von Identität Körper Krappmann Kraul kulturellen Mädchen Männern und Frauen männliche Mead meist Menschen Modell Möglichkeit Mutter Mutterschaft Notwendigkeit Öffentlichkeit persönlichen Identität Pörnbacher 1999 Ressourcen Rolle Rollenerwartungen Schwangerschaft Selbstkonzept Sexualität sexuelle sexuelle Aufklärung somit Sozialcharakter soziale Arbeit soziale Identität soziale Kategorie spielt Ständegesellschaft stark statistischen Bundesamts Teilhabe Teilzeitarbeit Theorie der fortgeschrittenen Theorien des symbolischen unserer Verhütungsmittel verschiedenen weibliche wichtigen wieder Zitat zugeschrieben zumindest

Bibliographic information