Identitätsorientierte Markenführung. Der Luxusgüterkonzern Richemont

Front Cover
GRIN Verlag, Jun 24, 2009 - Business & Economics - 77 pages
Masterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: n.a., Technische Universität München, Sprache: Deutsch, Abstract: Identität kann nur authentisch und folglich stark sein, wenn Selbst-und Fremdbild übereinstimmen. Die Arbeit gibt am Beispiel des Luxuskonzerns Richemont und seinem Markenportfolio einen Leitfaden für erfolgreiches Marken-Identitätsmanagement im Premium /-bzw. Luxussegment. Anhand eines konkreten Markenbeispiels wird mittels einer GAP-Analyse die Messung der Übereinstimung beider Bilder aufgezeigt, sowie die erforderlichen Maßnahmen zur Schließung von Dissonanzen zwischen Selbst - und Fremdbild. Nur in einem in einem identitätsorientierten Markenführungsansatz können sich Luxusmarken im Zeitverlauf immer wieder neu erfinden, ohne sich selbst zu verlieren!
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
ii
II
4
III
13
IV
28
V
59
VI
62

Common terms and phrases

Abbildung Anlehnung an Meffert ästhetisch exzellent aufgrund Ausprägungen Auswertung der Gap Bereich besteht Bezug Bezugsgruppen Blinda Boutiquen brand Bruhn Burmann Design deutsche Marke einzigartige exklusiv Exklusivität exzellent 85 Fit-Bereich Fremdbild Gap Analyse generischen Marken geordnet nach Abweichung geschichtsträchtig Glaubwürdigkeit Herkunft hohen Idealbild idealen Identität Identitätsorientierte Markenführung Image Items innerhalb innovativ Instrument internen Interpretation und Fazit Ist-Fremdbild Ist-Selbstbild italienischen Marine Kernkompetenzen Komplexitätsreduktion Komponenten der Markenidentität Konsumenten kreativ Kunden Kundenwahrnehmung Lange & Söhne Lasslop leidenschaftlich Louis Vuitton luxury Luxus Luxusbereich Luxusgütermarkt Luxusmarken Luxusuhrenmarke LVMH Management Managementprozess Marke Panerai Marken-DNA Markenimage Markenkern Markenmanagement Markenpersönlichkeit Markenphilosophie Markenstärke Markentechnik Markenwert Meffert/Burmann 2005 MISFIT Mitarbeiter Monobrand Montblanc Nutzenversprechen nützliche Funktionen Positionierung preislich attraktiv Produkte Produktidentität Prozentpunkten Qualität qualitativ exzellent Richemont schwer erhältlich Segment Selbstbild soll Soll-Selbstbild sowie Sponsoring Stakeholder stark symbolische Tabelle technisch exzellent Uhren Uhrenmarke Uhrwerke Umsetzung US-Dollar Vacheron Constantin verantwortungsbewusst vertrauenswürdig wahrgenommen Wahrnehmung Weiterhin weltweit zentrale Zielgruppen zugegriffen Zusammenhang Zustimmungsrate

Bibliographic information