Identity Management Theory - Eine Untersuchung "Kulturelle Identität von Belarussen im Ausland"

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 26, 2011 - Language Arts & Disciplines - 79 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Note: 1.3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Germanisitk - Interkulturelle Kommunikation), Sprache: Deutsch, Abstract: Der erste – der theoretische – Teil stellt zentrale Begriffe der Interkulturellen Kommunikation sowie identitätsbezogene Theorien aus der Soziologie und der Interkulturellen Kommunikation vor (Kapitel 1). Diesen folgt die Beschreibung der Theorien aus der Kommunikationswissenschaft und der Mikrosoziologie, nämlich der Griceschen Theorie der so genannten konversationalen Implikaturen und seinen Konversationsmaximen, des von Goffman entworfene Konzepts „Gesicht“ (face) und des Höflichkeitsmodells von Brown und Levinson (Kapitel 2). Diese Theorien sind die Vorläufer und die Bausteine der Identity Management Theory (IMT) von Cupach und Imahori (Kapitel 3), die die theoretische Grundlage für den zweiten – den praktischen – Teil der Arbeit darstellt. In diesem Teil werden die Methodologie und die Hypothese der eigenen Untersuchung präsentiert sowie speziell die Studie Imahoris aus dem Jahr 2002, in Anlehnung an welche die eigene Untersuchung konzipiert wurde (Kapitel 4). Weiterhin folgen die Beschreibung des Ablaufs der Untersuchung und die Ergebnisanalyse (Kapitel 5). Im Schlusswort werden die Grundgedanken zusammengefasst und die Ergebnisse der Untersuchung sowie deren persönliche Einschätzung dargestellt.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
1
III
10
IV
29
V
38
VII
46
IX
60
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

ausländischen Gesprächspartner Aussage Autoren Bedrohung Befragten Begriff Beispiel Belarussen im Ausland Beziehung beziehungsweise Bezug Brown & Levinson Collier & Thomas cultural identities Cupach & Imahori dialektischen Spannung eigene Identität eigenen Gesicht eigenen positiven Gesichts Einfrieren der Identität extrem wichtig face Frage Fragebogen Gegenseitige Unterstützung gemeinsame Gesellschaft Gesicht des Partners Gesichts des Hörers Gesichtsarbeit gesichtsbedrohende Handlung Gesichtskonzept gesichtswahrenden Strategien Goffman Grice Handeln Hans heiratet Heimatland heißt Hervorhebung im Original Höflichkeit Höflichkeitsmodell Hrsg Identitätsmanagement Identitätstheorien Identity Management Theory Imahori & Cupach Interaktanten Interaktion Intercultural Communication Interkulturalität Interkulturelle Kommunikation interkulturellen Begegnungen Kommunikationssituation konversationalen Implikaturen Konversationsmaximen Kooperationsprinzip Kultur kulturelle Identität Land Menschen Mikrosoziologie Moosmüller Normen und Werte Paul Grice Personen phase politeness relationale Identität Republik Belarus Russland Salienz siehe Kapitel sozialen soziologischen Sprecher Stell dir folgende Stereotyp Stereotypisierung Strategien zur Wahrung symbolischen Interaktionismus Tabelle Theorie Theorizing Ting-Toomey Translationswissenschaft unterschiedlich Unterstützung des eigenen Unterstützung des positiven Untersuchung vergleiche Brown vergleiche Imahori Verhalten verschiedenen Wahrung des Gesichts Wodka

Bibliographic information