Ifrs 3 Im Wandel: Die nderungen Des Ifrs 3 Und Deren Auswirkungen Auf Die Bilanzierung Von Unternehmenszusammenschlssen

Front Cover
Diplomica Verlag, 2010 - Business & Economics - 92 pages
0 Reviews
Seit 2004 werden Unternehmenszusammenschl sse von Unternehmen, welche nach den international geltenden Rechnungslegungsvorschriften des International Accounting Standard Board (IASB) bilanzieren, durch die Vorschriften des International Financial Reporting Standard 3(IFRS 3) geregelt. Seit Januar 2008 wurde eine neue Fassung verabschiedet, welche zum Juli 2009 in Kraft getreten ist. In Folge dieser Reform ergeben sich wesentliche Neuerungen und enger gefasste Rechnungslegungsvorschriften. Die Frage, welche beantwortet wird, ist die Sinnhaftigkeit der Ver nderungen des Einzugrahmens des Standards sowie Konsequenzen und Vereinfachungen bzw. Problemstellungen, welche durch die ver nderten Ans tze des Rechnungslegungsstandards entstehen. Verwiesen wird zun chst auf das Anwendungsgebiet des IFRS 3 und den Wandel der genutzten Begrifflichkeit sowie ihrer inhaltlichen Abgrenzungen. Desweiteren wird der Aufbau der Erwerbsmethode gegliedert erl utert und gezielt auf die einzelnen Phasen des Unternehmenszusammenschlusses abgestimmt. Hierbei ist eine Feststellung der Identifikation eines Erwerbers, der Zeitpunkt eines solchen Erwerbs sowie Besonderheiten w hrend eines solchen Prozesses zu erl utern. Hervorzuheben ist insbesondere die Ver nderung des revidierten IFRS 3 in Bezug auf die Kaufpreisallokation sowie die Bestimmung der Anschaffungskosten. Im Zuge dessen kommt der Identifikation der erworbenen Verm gensgegenst nde und eventuell bernommenen Schulden w hrend eines Unternehmenszusammenschlusses eine hohe Bedeutung zu. Abschlie end wird der Wandel des Ansatzes, der Bewertung und den folgenden Auswirkungen des GoF (Gesch fts- oder Firmenwerts) er rtert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

II
1
III
3
IV
5
V
7
VI
9
VII
12
VIII
13
IX
17
XVIII
39
XIX
43
XX
44
XXI
50
XXII
52
XXIII
56
XXIV
61
XXV
62

X
22
XI
23
XII
26
XIV
28
XV
31
XVI
35
XVII
37
XXVI
64
XXVII
65
XXVIII
67
XXIX
68
XXX
72
XXXI
77
Copyright

Common terms and phrases

Änderung angesetzt anhand Ansatz Ansatzprinzip Anschaffungskosten Anteile anderer Gesellschafter Anwendung Anwendungsleitlinien anzusetzen Auswirkungen Badwill bedeutet bedingte Gegenleistung beherrschenden Anteile beinhaltet beizulegenden Zeitwert besteht Bestimmung Beteiligungsverhältnisse Bewertung Bilanzanalyse bilanzieren Bilanzierung von Unternehmenszusammenschlüssen Buchwerte Business Combination Phase Definition Eigenkapital Eigenkapitalanteile entsprechenden entstehen erfolgswirksam Erwerbszeitpunkt erworbenen Unternehmens erworbenen Vermögenswerte evtl Fair Value bewertet Fassung des IFRS FINK Firmenwert Firmenwertbilanzierung Folgeperioden Full-Goodwill-Methode gehaltenen Anteile genannt Geschäfts Geschäftsbetrieb goodwill method Goodwillbilanzierung HAAKER HACHMEISTER HENDLER hierbei Höhe IASB identifizierbaren IFRS-Kommentar Immaterielle Vermögenswerte Impairment-Tests Informationen International Accounting Standard Kaufpreisallokation Kontrollerlangung Konzernabschluss KPMG latenten Steuern Leasingverhältnisses LÜDENBACH M./ZÜLCH Möglichkeit N./HOFFMANN Nettovermögen neubewerteten Neuregelung der Bilanzierung Purchase-Goodwill-Methode Regelung des IFRS reverse acquisition revidierten Fassung revidierten IFRS sämtliche Schritt der Erwerbsmethode SCHWEDLER somit stillen Reserven Transaktion Überarbeitung von IFRS übernommenen Schulden Unternehmenserwerb Unterschiedsbetrag US-GAAP Veränderung Vergleich Vermögenswerte und Schulden Vermögenswerte und übernommenen Voraussetzung Vorgehensweise Wahlrecht full goodwill Wert Werthaltigkeitstest Zeitpunkt des Erwerbs zudem Zusammenschlüsse von Unternehmen zusätzlich zuvor

Bibliographic information