Igraine Ohnefurcht - eine weibliche Heldin als Protagonistin

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 24 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Deutsch - Padagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,0, Universitat Siegen (Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften), Veranstaltung: Die Romane Cornelia Funkes, 2 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Protagonistin des Romans "Igraine Ohnefurcht" von Cornelia Funke ist ein zehnjahriges Madchen, dass sich nichts sehnlicher wunscht, als Ritterin zu werden und eines Tages ein Konigsturnier zu gewinnen. Sie ist abenteuerlustig und mutig. Fur Igraine ist der Alltag auf Burg Bibernell oft viel zu langweilig und so bedauert sie es haufig, dass nie etwas passiert. Da kommt es ihr geradezu gelegen, als Gefahr fur sie und ihre Familie droht und sie ihre Ritterqualitaten unter Beweis stellen kann. Igraine wird dargestellt als ein charakterlich starkes Naturell, dass sich vor nichts furchtet, der Gefahr ins Auge blickt und sich fur das Wohl anderer einsetzt. Angste finden dabei nur wenig Platz und so verwundert es nicht, dass sie sich in jedes Abendteuer sturzt und sich jeder Gefahr stellt, die sich ihr offeriert. Igraine stellt somit den neuen Heldentypus der aktuellen Kinder- und Jugendliteratur dar. Sie ist mutig, stark und besitzt auch sonst viele Attribute, die in der Regel eher Jungen zugeschrieben werden. Sie ist eine weibliche Heldin, die ohne Angst und Scheu ihren Traum des Ritterseins verfolgt und erfullt. Meine Hausarbeit hat das Ziel, die Protagonistin vorzustellen und ihre Rolle in Bezug auf feministische Literaturtheorie zu analysieren. Dazu fertige ich in meinem ersten Teil eine detaillierte Figurenanalyse Igraines an, die die wichtigsten und pragnantesten Charakterzuge und -eigenschaften prasentieren soll. Im zweiten Teil gehe ich kurz auf die Entwicklung der Heldenbilder ein und resumiere meine Figurenanalyse in Bezug auf diese Sekundarliteratur. Hier werden nun die wichtigsten Merkmale fur das neue weibliche Heldenbild angefuhrt. Das Fazit soll schlielich die wichtigsten
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 2 - Sie wollte lieber werden wie Ihr Urgroßvater, Pelleas von Bibernell. Ein edler Ritter war er gewesen, der auf Turnleren gekämpft und von morgens bis abends Abenteuer erlebt hatte.
Page 4 - Hör ich was anderes, dann kriegt Ihr es auch noch mit mir zu tun. Oder ich sage meiner Mut ter, dass sie euch In einen fetten Wurm verwandeln soll.
Page 2 - Eine Spinne auf der Nase", murmelte sie, „einen Tag vor meinem Geburtstag. Das kann nichts Gutes...

Bibliographic information