"Ihre Stimme zählt!": SMS-basierte Mehrwertdienste im deutschen Unterhaltungsfernsehen

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,7, Universitat Bremen, Veranstaltung: Mobilkommunikation im Alltag, Sprache: Deutsch, Abstract: Was wurden die "Superstars," "Popstars," "Container-Stars," "Stars im Dschungel," "Stars auf dem Tanzparkett" und "Stars auf dem Eis" - Kandidaten dieser Welt nur ohne die Mithilfe des aktiven Zuschauers vor dem Fernseher tun? Man stelle sich vor er wurde nicht selbstlos zum Telefon greifen um seinen Favoriten vor dem obligatorischen "Rauswurf" zu bewahren. Wie wurde die Sendung weitergehen? Man mochte es sich gar nicht ausmalen und so nimmt man als Zuschauer seine Verantwortung, den Programmverlauf in die gewunschte Richtung zu dirigieren, naturlich ernst. Diese etwas polemisch anmutende Aussage uber Sinn und Zweck von Zuschauerabstimmungen in Fernsehunterhaltungsshows soll deutlich machen, dass die Einbindung von Mehrwertdiensten als Partizipationsmoglichkeit immer auch zwei Seiten der Medaille hat: Zum einen ist da der okonomische Anlass fur Medienanbieter vermehrt Mehrwertdienste einzusetzen und zum anderem sind es die Mediennutzer, die dieses Angebot einer kostenpflichtigen Interaktion haufiger denn je annehmen. Ob dies Folge aus einem verstarkten Angebot, oder aber einer verstarkten Nachfrage darstellt, lasst sich nur bedingt sagen und soll auch nicht Ziel dieser Arbeit sein. Vielmehr zielt diese Ausarbeitung darauf ab die Motivationen, fur sowohl Medienanbieter als auch Mediennutzer, zu beleuchten und so den auerordentlichen Erfolg der so genannten "Call Media" Angebote verstandlich zu machen. Dabei soll dem Segment der mobilen Mehrwertdienste, die in nur sehr kurzer Zeit einen starken Aufwartstrend erfahren haben, besondere Beachtung geschenkt werden: Ein personalisiertes Handy mit aktuellen Klingeltonen, Hintergrundbildern und Spielen gehort, zumindest bei Jugendlichen zum "guten Ton" und sind - an Erloszahlen g
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung 1 2 Mehrwertdienste und Call Media Eine Einführung
2
Anwendungsbeispiele für Premium SMS Dienste im deutschen
8
Schlussbetrachtung
15
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information