Im Nebenraum des Textes: Regiebemerkungen in Dramen des 18. Jahrhunderts

Front Cover
Max Niemeyer Verlag, 2009 - Literary Criticism - 434 pages

Diese Studie stellt sich der weit verbreiteten Feststellung entgegen, dass Regiebemerkungen in deutschsprachigen Dramen des 18. Jahrhunderts von geringer Bedeutung sind. Sie untersucht neben kanonischen Dramen von Lessing, Lenz, Goethe und Schiller auch weniger bekannte Dramenautorinnen und -autoren wie Friederike Caroline Neuber, Christiane Karoline Schlegel und August von Kotzebue und kommt zu dem Ergebnis, dass die Regiebemerkungen nicht nur im Hinblick auf die Theaterauffuhrung von Belang sind, sondern auch als Text bei der Lekture wichtige Funktionen erfullen.

"

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
1
Zur Genese von Dramentexten
26
Dramen
41
Copyright

3 other sections not shown

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2009)

Anke Detken, Universität Göttingen.

Bibliographic information