"Im Widerspiel des Unmöglichen mit dem Möglichen": Liebe, Utopie und Grenzüberschreitung in Ingeborg Bachmanns Erzählung "Undine geht"

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 36 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1.0, Universitat Trier (Neuere deutsche Literaturwissenschaft), Veranstaltung: Seminar: Ingeborg Bachmann, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ingeborg Bachmanns Werk ist mit dem Aufkommen der feministischen Literaturwissenschaft seit den 1970er Jahren vollstandig neu interpretiert worden. Die Affinitat ihres Werkes zu Feminismus und Gender-Forschung ist deshalb nahe liegend, weil Bachmanns literarisches Schaffen in hohem Masse von einer Kritik der bestehenden Geschlechterordnung gepragt ist. Diese Kritik steht aber letztlich stellvertretend fur die akuten Missstande in der Zivilisation schlechthin. Allerdings wird man Ingeborg Bachmanns Texten nicht gerecht, wenn man bei einer Deutung ausschliesslich diese kritisch-pessimistische Sicht auf die Welt zugrunde legt. Denn ihr Werk ware nicht denkbar ohne einen utopischen Grundton, der - mal starker, mal schwacher - immer wieder zu vernehmen ist. Andererseits wird die Verwirklichung dieser Utopien immer wieder ins Reich des Unmoglichen verwiesen, und es ist letztlich diese Spannung zwischen dem Festhalten an einer Utopie und dem zugleich fehlenden Glauben an ihre (gesellschaftliche) Realisierung, die charakteristisch ist sowohl fur ihre Gedichte als auch fur ihre Prosatexte und Horspiele. Letztlich durfte es - im dreissigsten Jahr" nach ihrem fruhen Tod - bei der literaturwissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Bachmanns Werk darum gehen, sowohl ihre Verwurzelung im historischen Kontext - also vor allem Kriegs- und Nachkriegszeit sowie politische Restaurationsphase - als auch ihre individuell ausgepragte Sichtweise auf ihre (offentliche und private) Umwelt gleichermassen zu berucksichtigen. In der vorliegenden Untersuchung der Erzahlung Undine geht" wird deshalb davon ausgegangen, dass der Liebesverrat von zentraler Bedeutung ist, dass eine rein existentialistische Erklarung fur die zyklische Handl"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

zyklische Erzählstruktur und Existentialismus
2
Utopie und Grenzüberschreitung 15 3 1 Die nasse Grenze zwischen mir und mir Trennung von Hans
16
Fazit
25
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2007)

9/2004 Magister Artium (Universitaet Trier) 3/2005 1. Staatsexamen (Universitaet Trier) 5/2007 2. Staatsexamen (Staatliches Studienseminar Speyer) 8/2007 Studienrat (Paul-Schneider-Gymnasium Meisenheim) 5/2014 Oberstudienrat (Paul-Schneider-Gymnasium Meisenheim) 2/2015 Lehrkraft Fachdidaktik Deutsch (Universitaet Trier)

Bibliographic information