Image des Direktvertriebes in der Öffentlichkeit - Pilotstudie

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 22, 2006 - Business & Economics - 72 pages
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,0, Fachhochschule Worms , Veranstaltung: Projektstudie: International Marketing Project, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Direktvertrieb“ ist für viele Konsumenten ein bekannter Begriff, denn die meisten jedoch nur mit Firmen wie Vorwerk oder Tupperware in Verbindung bringen. Diese Form des Vertriebsweges ist hingegen facettenreicher als ihn viele Verbraucher in Deutschland momentan wahrnehmen. Dass hinter dieser Vertriebsform eine größere Reichweite steckt, ist meist nur Experten bekannt. Mit Hilfe einer Marktforschungsstudie wurde die Erhebung des Pilotprojektes in Haßloch, einer Kleinstadt in der Pfalz, durchgeführt. Haßloch ist für seine ideale Struktur für Marketing Untersuchungen bekannt, da Haßloch den Durchschnittwerten eines bundesdeutschen Verbrauchers am Nächsten kommt. Die oben genannte Untersuchung gilt als Pilotprojekt und soll somit weiteren Studien ein Leitfaden für eine permanente mögliche Imagemessung sein. Die Daten der hier verwendeten Studie beruhen auf der Basis der Praxis üblichen Methoden.Für eine gelungene Projektkonzeption ist es deshalb unvermeidlich, dass sich jeder Projektteilnehmer eine gute Basis an Hintergrundwissen aneignet. Wollen Sie Ihr theoretisches Fachwissen für die Methoden einer Marketingprojektstudie etwas auffrischen, so haben Sie die Möglichkeit, diese Hintergrundinformationen zusammengefasst im Anhang nachzulesen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
ii
II
iii
III
iv
IV
39
V
54

Common terms and phrases

Alternative Amway AVON Antwortmöglichkeiten Anzahl Beratung zu Hause bereits im Direktvertrieb Bevorzugter Befragungstag Bofrost Eismann HAKA Bundesdurchschnitt Daten Datenmatrix Deniz DESTATIS Dilyana Direktvertrieb gekauft Direktvertriebsunternehmen Durchführung eigene Abbildung einmal gekauft Eismann HAKA Herba folgenden Einkaufsmöglichkeiten folgenden Produkte Fragebogen gekauften Produkt gestellte Aufgabenstellung Gonzalo Grundgesamtheit HAKA Herba Life Handelsmarketing Haßloch und PROGNOS Hause genutzt Hause per Telefon Hause zu kaufen Haushaltsgröße Haushaltsnettoeinkommen Haushaltswaren Herba Life LR Image des Direktvertriebes insgesamt Interviewer Irrtumswahrscheinlichkeit Jahre Kamenz Kaufbereitschaft Kaufentscheidung Kaufvorstellung Kosten Kostenplanung Kunden und Nichtkunden Kundenfrage letzten 12 Monaten Life LR Cosmetics Lina LUX Mary Kay Marketing Marktforschung Marktforschungsstudie Monaten zu Hause mündlichen Befragung Nahrungsergänzungsmittel Nichtkunden Frage Nicole Nikolas Optimierung Ort der Befragung persönlichen Beratung PROGNOS Studie Quotenverfahren repräsentative Auswertung Repräsentativität Hassloch Rogge Single-Haushalte befragt somit Stadt Haßloch Statistischen Bundesamtes Stichprobenumfang Szenario Altersstruktur Szenario Geschlecht Szenario Haushaltsstruktur Tabelle Telbefragung Passantenbefragung Telefonbefragung unabhängig vom gekauften Unterschied Untersuchung in Haßloch Vergleich Haßloch Verkaufsberater zu Hause Zukunft kein Kauf

Bibliographic information