Imaginäres Geheimwissen: Untersuchungen zum Hermetismus in literarischen Texten der Frühen Neuzeit

Front Cover
V&R unipress GmbH, 2012 - Architecture - 239 pages
English summary: Hermetism is considered as thriving element of a religious-based history of knowledge in early modernity. Organized by sepcific topics and motifs, it contributes to the form and structure of literary texts, published in the 16th and 17th century. Informed by conceptual history, this book scrutinizes the different constellations and configurations of hermetic knowledge in fictional patterns. Its argument starts from the very origin of hermetism, as it is documented by the corpus hermeticum, collected in late antiquity and resuscitated by its reception since early renaissance. The survey focusses on the function of hermetic topics in the discourse of European poetics, on its reflection in early modern allegory, its transformation both within pastorals and religious poetry, last but not least its deep interconnection with the mode of paradoxy in spiritual discourse. The argument is completed by a theoretical excursus on the the conceptual dimension of tradition and the status of hermetic knowledge within the history of thinking in early modernity. German text. German description: Der Hermetismus bildet ein wesentliches Element der religios inspirierten Wissensgeschichte der Fruhen Neuzeit und wirkt uber einzelne Topoi auch in literarischen Texten des spaten 16. und 17. Jahrhunderts fort. Die Studien des vorliegenden Buchs verfolgen die Auspragungen dieses Wissens am Leitfaden einer klaren begriffshistorischen Perspektive: Sie rekonstruieren den Hermetismus aus seinen topischen Grundmustern, wie sie durch das spatantike Corpus Hermeticum gegeben sind. Exemplarische Untersuchungen gelten der Funktion hermetischer Denkfiguren in der europaischen Dichtungslehre der Fruhen Neuzeit, ihrer Verarbeitung durch die Theorie und Praxis der Allegorie, ihrer Transformation in Texten der Bukolik und den Raumphantasien religioser Poesie sowie der durchgreifenden Bedeutung paradoxer Formmuster in literarischen Werken mystischer Provenienz. Begleitet werden die Quellenstudien des Buchs durch Uberlegungen zur Theorie des Traditionsbegriffs und zur Wissensgeschichte als literarischer Funktionsgeschichte im Zusammenhang fruhneuzeitlicher Denkmodelle.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
9
Topik in Transformationen Muster frühneuzeitlicher
25
Die Dynamik der Tradition Theoretischer Exkurs über einen alten
43
Das Imaginäre und der Logos Hermetische Grundlagen der Poetik
67
Allegorie als Medium Prämissen für die Allianz von Hermetismus
105
Kartographie der Einweihung Hermetik und Raum in geistlicher
125
Spiritualität und Gesellschaftsstruktur Hermetismus in der Bukolik
149
Konstitution poetischer Formen im Widerspruch Paradoxon
181
Bibliographie
213
Personenregister
233
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information