In enger Beziehung: Fachjournalismus und Public Relations

Front Cover
GRIN Verlag, Oct 8, 2004 - Business & Economics - 26 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Note: 1,3, Hochschule Bremen, Veranstaltung: Medientheorie, 47 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den vergangenen Jahren hat sich das System Journalismus immer weiter ausdifferenziert. Die Entstehung neuer Ressorts, beispielsweise „Wissenschaft“, „Finanzen“, „Verbrauchertipps“ und „Gesundheit“, zeigt das. Als Folge dessen spezialisieren sich Journalisten weiterhin auf bestimmte Themenbereiche. Außerdem sind Fachjournalisten zunehmend gefragt, da sie komplizierte Sachverhalte für die Leser, Zuhörer und Zuschauer besser verständlich machen. Doch was bedeutet Fachjournalismus? Inwiefern unterscheidet er sich vom althergebrachten Journalismus? Fungiert er als Bindeglied zwischen Journalismus und Public Relations? Fachjournalismus hat vor allem eine enge Verbindung zu den Public Relations – wie eng, wird von der Autorin gezeigt. Dabei geraten verschiedene Ansätze in den Mittelpunkt der Betrachtung, mit deren Hilfe die Interdependenzen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Fachjournalismus und Public Relations erläutert werden. Dazu zählen der steuerungstheoretische Determinationsansatz, der handlungstheoretische Intereffikations- sowie der systemtheoretische Interpenetrationsansatz. Aber welcher dieser Ansätze beschreibt die derzeitige Situation zwischen Fachjournalismus und Public Relations am besten? Wie sehr sind Fachjournalisten und PR-Leute voneinander abhängig? Ist der Determinationsansatz von Barbara Baerns heute noch gültig? Vor dem Hintergrund der Medienkrise in Deutschland und der zunehmenden Spezialisierung im Journalismus wird deutlich, dass sich der Fachjournalismus nur schwer dem Einfluss der Public Relations entziehen kann. Zwar kann sich der Fachjournalismus weiter etablieren, jedoch steigen auch die Chancen für gute Öffentlichkeitsarbeit.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
1
II
2
III
3
IV
5
V
7
VI
9
VII
11
IX
14
X
16
XI
19
XII
20
XIII
22

Other editions - View all

Common terms and phrases

ABC des Journalismus Achim/Schmidt Akteure Antagonistische Kooperation Barbara Baerns Beatrice beide Systeme beispielsweise Bentele Beziehungen zwischen Journalismus Claudia(Hrsg Dernbach Diskursives Handbuch Eberhard(Hrsg Expertenwissen Fachinformationen Fachjournalismus und PR Fachjournalismus und Public Fachjournalisten Fachpublikationen Fakten und Fiktionen Funktionen von Journalismus gegenseitig Gesellschaft Gregor/Sistenich Grossenbacher Halff handlungstheoretische Intereffikationsansatz Heft herkömmlichen Journalismus Hochschule Bremen Hoffjann http://aulis.hs-bremen.de/ilias/le_uebersicht.php Hunzigeraffäre Informationen Informationslieferanten Inter-Relationen von Journalismus Intereffikation Interesse Interpenetration Intersystembeziehungen Journalismus und Fachjournalismus Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit Journalismus und PR Journalismus und Public Journalist journalistische Darstellungsformen Kommunikationswissenschaft Konstanz Kooperation im Wettbewerb last update Löffelholz management Martin Martin(Hrsg Medienkrise multimedialen Unterhaltungswelt Nachrichtenwerten Odenbach Opladen Organisation PR im Mediensystem PR und Fachjournalismus PR-Fachleute PR-Missverständnis Pressemitteilungen priviligiertes Verhältnis Public Relations Redaktionen Rupert/Knödler-Bunte Sachwissen Seite 3 Seite Siegfried J.(Hrsg sowie steuerungstheoretische Determinationsansatz struktureller Kopplung Subsystem System systemtheoretische Interpenetrationsansatz Systemtheorie und Konstruktivismus Themen Theorien des Journalismus Trends Umgang mit Medienwirklichkeiten unabhängig voneinander existieren Unternehmen Unterschiede Weischenberg Westerbarkey Wettbewerb um Aufmerksamkeit Wiesbaden Wissenschaft Zielgruppe zunehmend

Bibliographic information