In ewiger Liebe: Heiße Spiele über jede Grenze

Front Cover
GES, Mar 5, 2012 - Fiction - 21 pages
0 Reviews
++++ ca. 15min. Sex to Go ++++ Erstaunlich, wie die Autorin es schafft, nur durch ihre Sprache die Welt der deutschen Hip-Hopper zum Leben zu erwecken: Der Sex ist so hart wie die Worte, beim Lesen hatte ich das Gefühl, wirklich dabei zu sein. Am Ende dachte ich mir: Geil, wo finde ich so eine Szene, so eine Frau? Die Story: Bei einer Party trifft ein Hip-Hop Star eine Frau, die härter ist, als er. -GiADA

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

About the author (2012)

„Ich ficke gerne die Hirne der Männer.“ „Ich muss schreiben... es schreibt mich!“ Sophie Andrell ist mit brachialer Gewalt über die Handies und Tablets dieser Welt hereingebrochen - Sie überschwemmt die Herzen ihrer LeserInnen mit ihrem heißen Stoff. „Aber sie hat eine sensible Seite, konnte schnurren wie ne Katze in den Armen des Mannes, der sie liebte.“ Sophie Andrell schreibt, seit sie schreiben kann. Im zarten Alter von zehn Jahren saß sie im Schulhort und schrieb den Klappentext zu ihrem ersten Roman. Sie sagt: „Wohlgemerkt: den Klappentext, nicht den Roman!“ Warum Sie schreibt? Sie sagt, sie muss, denn es schreibt sie. Sie will „die Lust am Leben und an der Liebe vermitteln“, sich „in Lebenswelten einfühlen“. „Außerdem“, sagt sie, „ficke ich gerne die Gehirne der Männer“. Ihr Schreibstil ist authentisch, lebensecht und saftig. Ihre Protagonistinnen sind starke Frauen, die wissen, was sie wollen und wissen, wie sie es bekommen.

Bibliographic information