Individualisiertes Lernen am Beispiel der Begegnung und Auseinandersetzung mit Jugendliteratur im Deutschunterricht einer 5. Klasse: Förderung der Lesemotivation durch individualisiertes Lesen

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 56 pages
0 Reviews
Examensarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Deutsch - Erorterungen und Aufsatze, Note: 2,3, Studienseminar fur Lehramter an Schulen Julich (Fachseminar), Veranstaltung: Deutsch Fachseminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Lesen von Buchern stellt eine einzigartige Moglichkeit dar in unbekannte Lander und Welten einzutauchen, etwas Neues uber andere zu erfahren, uber sich selbst nachzudenken oder einfach eine gute Unterhaltung zu geniessen. Allerdings kommen viele Schuler gar nicht mehr in den Genuss solcher Erfahrungen, da das Lesen von Buchern nicht in ihrer Freizeitgestaltung vorkommt und die wenigen in der Schule thematisierten Pflichtlekturen oft als langweilig und aufgezwungen empfunden werden. Die bereits in den spaten 1980er und 1990er Jahren durch die Lesesozialisationsforschung herausgestellte, stark sinkende Lesemotivation von Schulern und die daraus resultierenden Auswirkungen auf den Literaturunterricht, wurde schliesslich im Zuge der Veroffentlichung der PISA-I-Ergebnisse von 2000 in die Debatten um Unterricht und Bildungssystem aufgenommen. Vor diesem Spannungsfeld ergab sich folgende Leitfrage: In wiefern kann individuelles Lernen eine effektive Forderung des einzelnen Schulers hinsichtlich seiner Kompetenzen und Lesemotivation leisten? Ziel dieser Arbeit ist es also, ein Konzept der Begegnung und Auseinandersetzung mit Jugendliteratur im Deutschunterricht einer funften Klasse des Gymnasiums in Form von individualisiertem Lernen darzulegen und die Umsetzung in der Praxis auf ihre Chancen und Grenzen zu reflektieren sowie kritisch zu evaluieren. Ausgehend von der Definition der Begriffe individualisiertes Lernen" und Binnendifferenzierung" sowie ihrer allgemein-didaktischen Begrundungen sollen die Planungsansatze und Schwerpunktsetzungen der Unterrichtsreihe entwickelt werden. In einem zweiten Schritt werden diese grundlegenden Leitgedanken der Konzeption genauer erlautert. Dabei werden die Zusammensetzung der Lerngruppe, die institutionellen
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Didaktische Begründungen des individualisierten Lernens
5
Planungsansätze und didaktische
11
Planung und Durchführung von drei ausgewählten Stunden
21
Evaluation des Konzepts
27
Literaturverzeichnis
34
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

abwechslungsreich Anhang anschließenden Arbeit Arbeitsergebnisse Aspekte Auseinandersetzung mit Jugendliteratur ausgewählten Austausch Austauschrunde Auswahl Bedarfslage Beratung besonders bewertet Bewertung Bezugsnormen Binnendifferenzierung Buchfigur Comic Cornelsen Deutschunterricht Dieter Wrobel eigenständig Einleitesatz Einschätzung einzelne Schüler Ergebnisse Evaluation Flaschenpost Fragebogen zum Leseverhalten Freiarbeit Freiarbeitsphase Hilfskarten hinsichtlich Individualisiertes Lernen individuelle Lernen Inhaltsangabe Interessen jeweiligen Jugendbücher Jugendliteratur entdecken Kapitel 4.1 Kernlehrplan Klasse 5d Klaus Kordon Kompetenzen Konzeption Lehrperson Lernarrangements Lernenden Lernprozess Lernwege Lernziele Lesemotivation Lika Literaturunterricht max.Punktzahl erreichtePunktzahl meist zu teilweise mithilfe möglichst Motivation motivierend Norbert Edel Offener Unterricht Pflichtaufgaben Planung und Durchführung Plenumsstunden Portfolio Portfolios Präsens verfasst Projekts Projektunterricht Punktzahl erreichte Punktzahl Reichel und Ursula Renate Müller René Reichel schreiben Schüler sollen Selbstgesteuertes Lernen Selbstkompetenz selbstständige Selbststeuerung Selbstverantwortung fördern Sigrid Zeevaert sinnvoll sollte sowie Sozialform sprachliche Stunde Summe Aufgabe teilweise zu wenig Texte Universität Duisburg-Essen Unterrichtsgespräch Unterrichtsreihe Unterrichtsstunde Unterrichtsvorhabens Ursula Svoboda Verlag verschiedenen voll zu meist Vorstadtkrokodile Wahlaufgaben weitere Bücher Weiterhin wichtige Ziel

Bibliographic information