Informelles Lernen im Sport: Beiträge zur allgemeinen Bildungsdebatte

Front Cover
Nils Neuber
Springer-Verlag, Jun 25, 2010 - Education - 284 pages
0 Reviews
In der gegenwärtigen Bildungsdebatte rücken neben formalen Bildungsmodalitäten zunehmend non-formale und informelle Lernprozesse in den Fokus. Nicht zuletzt das Jugendalter erscheint vor dem Hintergrund modernisierter Gesellschaften prädestiniert für informelle Lernprozesse in der Gleichaltrigengruppe. Das Feld von Bewegung, Spiel und Sport wird dabei bislang allerdings weitgehend ausgeklammert. Das ist umso erstaunlicher, als der Sport zu den häufigsten und wichtigsten Freizeitaktivitäten Heranwachsender zählt. In diesem Band werden Ansätze der allgemeinen Jugendforschung, der politischen und der sozialräumlichen Bildung sowie sportwissenschaftliche Arbeiten vorgestellt. Bildungspotenziale des Vereinssports kommen dabei ebenso zur Sprache wie Chancen der Identitätsentwicklung für Kinder und Jugendliche sowie des informellen Kompetenzerwerbs im bürgerschaftlichen Engagement. Darüber hinaus werden empirische Studien zum informellen Lernen im Sport präsentiert.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
7
Bernd Overwien
35
Wiebken Düx d Thomas Rauschenbach
53
Ulrich Deinet
79
Rüdiger Heim
103
Hans Peter BrandlBredenbeck
117
Sebastian Braun
133
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Akteure aktiv Aktivitäten Aneignung außerschulischen Bedeutung Befragten Bereich besondere Bewegung Bildungsorte Bildungsprozesse BMFSFJ Braun Brettschneider Budrich Bundesministerium für Familie bürgerschaftliches Engagement chen Deinet Deutsche Sportjugend Deutscher Olympischer Sportbund Diskussion Düx empirische Entwicklung Ergebnisse ersten erworben Erziehung Fähigkeiten Familie formalen formellen freiwilligen Engagement Ganztagsschule Gerätturnen Gesellschaft GH III-Ausbildung Gleichaltrigengruppe Gruppe Handball Heranwachsenden Hofmann Hrsg Informal informelle Lernprozesse informellen Sportgruppe informeller Bildung Informelles Lernen Inhalte insbesondere Interview inzidentelle inzidentelles Lernen Jahre Jugendarbeit Jugendbericht Jugendhilfe Juventa Kindern und Jugendlichen Kompetenzerwerb Kontext Konzept kulturelle Learning Lebenswelt Lernen im Jugendalter Lernformen Lernorte Marsick Menschen methodischen Möglichkeiten Neuber non-formalen öffentlichen Raum organisierten Sports Overwien pädagogische Partizipation Perspektive Potenziale Prozess Psychosoziale Ressourcen qualitativen Rahmen Rahmenbedingungen Raumaneignung Rauschenbach Schorndorf Schule Schulhöfen schulischen Schulsport selbstgesteuerte Selbstgesteuertes Lernen Selbstwertgefühl Selbstwirksamkeit Settings Situationen sowie soziale Kompetenzen sozialräumlichen Spiel und Sport Sportart Sportengagement Sporthelfer sportlichen Sportpädagogik Sporttreiben Sportunterricht Sportverein Sportwissenschaft Sygusch Tischtennisplatten Trainer Trainings Trainingsgruppe unterschiedlichen Verein Weinheim Wissen zivilgesellschaftliche

About the author (2010)

Prof. Dr. Nils Neuber ist Leiter des Arbeitsbereichs „Bildung und Unterricht im Sport“ am Institut für Sportwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Bibliographic information